ZKB-Vorsorge-App «Frankly» erreicht 1 Milliarde verwaltete Vermögen

ZKB-Vorsorge-App «Frankly» erreicht 1 Milliarde verwaltete Vermögen

Zürich – Die Vorsorge-App «Frankly» der Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat die Grenze von 1 Milliarde Franken an verwalteten Kundenvermögen überschritten. Zudem ist die Zahl der Kunden auf mehr als 49’000 gestiegen, wie die ZKB am Dienstag mitteilte.

Frankly habe sich als wichtiger digitaler Kanal im Vorsorgegeschäft der Zürcher Kantonalbank etabliert, lässt sich CEO Martin Scholl in der Mitteilung zitieren. Die Vorsorge-App schlägt den Nutzern je nach gewähltem Risikoprofil eine persönliche Anlagestrategie mit unterschiedlich hohen Aktienquoten vor.

Nebst den Anlageprodukten von Swisscanto sowie dem «attraktiven Preismodell» basiere der Erfolg von Frankly auch auf dem Fokus auf Nachhaltigkeit, hiesst es. Der Anteil der Anlageprodukte, die Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG) als integrale Bestandteile des Anlageprozesses berücksichtigten, sei seit der Einführung im März 2020 von 16 auf 26 Prozent gestiegen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.