Zukunftsvision: Alternatives 2.0 mit Unigestion

Fiona Frick
von Fiona Frick, CEO Unigestion. (Foto: pd)

In einem Umfeld bestenfalls schwachen Wachstums und anhaltend niedriger Zinsen setzt sich zunehmend die Erkenntnis durch, dass die Renditen der traditionellen Anlageklassen in den nächsten Jahren unter Druck geraten werden.

Viele Investoren setzen deshalb auf alternative Anlagen, die noch immer ein attraktives risikoadjustiertes Renditepotenzial aufweisen und ein hervorragendes Instrument zur Portfoliodiversifikation darstellen. Infolge des Niedrigzinsumfelds sind aber auch die Renditen vieler Hedgefonds-Strategien stark gesunken und haben die Gebührenproblematik ins Blickfeld gerückt.

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass fähige Hedgefonds-Manager auch weiterhin eine wichtige Quelle für die Generierung von unkorreliertem Alpha für langfristig orientierte Investoren sind. Fortschritte bei der Modellierung haben die traditionellen Definitionen von Alpha jedoch auf den Prüfstand gestellt und die Möglichkeit für einen kostengünstigeren Zugang zu alternativen Anlagen eröffnet.

Risikomanagement, Transparenz und Flexibilität
Unser Research zeigt, dass eine robuste alternative Anlagelösung anhand eines Core-Exposures in alternativen Risikoprämien entwickelt werden kann, damit Investoren Zugang zum gleichen breit gefächerten und gut diversifizierten Risikospektrum erhalten, das von vielen Hedgefonds-Strategien genutzt wird – allerdings mit besserer Liquidität, Flexibilität und Transparenz und niedrigeren Kosten.

Diese Lösung kann dann durch ein Exposure zu mehreren sorgfältig ausgewählten Hedgefonds-Managern ergänzt werden, die ein mit diesen Risikofaktoren nicht korreliertes Alpha erzielen können. Diese Kombination ist die Basis unserer integrierten Lösung für alternative Anlagen – „Alternative Investments 2.0“.

Auf das Risikomanagement kommt es an, wenn man in einem derart schwierigen Umfeld Renditen erzielen und die Volatilität effizient steuern will. Entscheidend ist ausserdem die Expertise in den einzelnen alternativen Risikoprämien und der leistungsfähigen Allokation in diese Risikoprämien. Letztere sollen auch dem Wechsel der Wirtschaftsphasen Rechnung tragen. Weiter ist die Fähigkeit zur Identifikation und der Zugang zu den kompetentesten Hedgefonds-Managern ein weiteres wichtiges Element.

Unsere Investmentteams können sich auf ihre umfassende Erfahrung in diesen Bereichen verlassen. Wir verfügen über umfangreiche Expertise in der Verwaltung von Risikoprämien und mit risikobasierten Asset-Allokationen und arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich mit Hedgefonds-Managern zusammen.

Holistischer Ansatz und Co-Creation
Zudem verfügen wir über umfassende Erfahrungen im Bereich Co-Creation, d. h. der gemeinsamen Entwicklung von Investmentlösungen, die auf die Anforderungen unserer Kunden abgestimmt werden. Das Ergebnis ist eine holistische alternative Investmentlösung, die allen Erwartungen an Kosten, Liquidität und Transparenz mit einem einzigartigen modularen und flexiblen Format Rechnung tragen soll.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.