Zurich gibt branchenführende Datenschutzverpflichtung bekannt

Zurich gibt branchenführende Datenschutzverpflichtung bekannt
Zurich-CEO Mario Greco. (Foto: Zurich)

Zürich – Zurich Insurance Group (Zurich) gibt heute eine neue Datenschutzverpflichtung bekannt, die das langjährige Vertrauen der Kunden des Unternehmens mit dem Versprechen anerkennt, Kundendaten zu schützen und bei ihrer Nutzung volle Transparenz zu üben.

  • Globale Verpflichtung, personenbezogene Kundendaten zu schützen und niemals zu verkaufen oder ohne volle Transparenz weiterzugeben
  • Das Engagement geht über die gesetzlichen Anforderungen hinaus und ist Beleg für Zurichs Bestreben, in der digitalen Gesellschaft Vertrauen zu fördern – einer der Grundpfeiler von Zurichs Nachhaltigkeitsstrategie

Zurichs Datenverpflichtung geht über die gesetzlichen Anforderungen hinaus und beinhaltet das Versprechen, personenbezogene Daten unserer Kunden niemals zu verkaufen oder ohne volle Transparenz weiterzugeben. Kunden werden daher stets informiert, wenn und an wen ihre personenbezogenen Daten weitergegeben werden. Darüber hinaus werden alle Dritten, mit denen Zurich personenbezogene Daten ihrer Kunden teilt, an einen durchsetzbaren Vertrag gebunden, der festlegt, wie diese Daten verwendet werden können.

Die neue Verpflichtung spiegelt die Ziele von Zurichs Nachhaltigkeitsstrategie wider, die unter anderem eine Verpflichtung beinhaltet, in der digitalen Gesellschaft Vertrauen zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, verpflichtet sich Zurich zudem, Daten nur zum besten Wohl der Kunden zu nutzen. Die Erkenntnisse aus den Daten werden es Zurich zum Beispiel ermöglichen, innovative Dienstleistungen anzubieten, die dazu beitragen, Schadenereignisse zu vermeiden und damit über den Schutz hinausgehen, den Versicherungen traditionell anbieten. Diese neuen Dienstleistungen beinhalten intelligente Angebote für den Schutz von Haushalten, zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Kunden sowie Reiseversicherungen, die Kunden vor allfälligen Schäden bewahren.

«In der heutigen digitalen Welt sind modernste Cybersicherheit und transparente, branchenführende Datenschutzrichtlinien entscheidend, um das Vertrauen unserer Kunden zu gewinnen», sagte Group Chief Executive Officer Mario Greco. «Unsere Kunden vertrauen seit 150 Jahren darauf, dass Zurich das Richtige tut. Mit diesem neuen Versprechen anerkennt unser Datenschutzansatz dieses Vertrauen durch Transparenz in unserem Umgang mit personenbezogenen Kundendaten.»

Zurich gibt im Rahmen des Datenschutzversprechens die folgenden vier Verpflichtungen ab:

  • Kundendaten sicher zu halten
  • personenbezogene Kundendaten niemals zu verkaufen
  • personenbezogene Kundendaten nie zu teilen, ohne dies transparent zu machen
  • Daten so zu nutzen, dass Zurich ihre Kunden besser schützen kann und sie das Beste aus ihrem Leben machen können.

Mario Greco kommentierte weiter: «Unser Ziel ist es, eines der verantwortungsvollsten und wirkungsvollsten Unternehmen der Welt zu sein. Kein einzelner Akteur kann komplexe gesellschaftliche Themen wie die Globalisierung, die Digitalisierung oder den Klimawandel alleine lösen. Um entsprechende Risiken zu managen und die Chancen zu nutzen, die diese Entwicklungen bieten, müssen wir mutige Schritte ergreifen. Unsere neue Datenschutzverpflichtung steht mit diesem Ziel im Einklang. Es geht darum, wie wir uns als Unternehmen verhalten, und wir sind überzeugt, dass dieses Versprechen der richtige Weg ist.»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.