Zurich kauft Firmenkundengeschäft der CSS

Zurich kauft Firmenkundengeschäft der CSS
Juan Beer, CEO Zurich Schweiz. (Foto: Zurich)

Zürich – Zurich Schweiz baut ihre Stellung im KMU-Markt weiter aus und erwirbt von der CSS das Geschäft mit Firmenkunden. Die Mitarbeitenden erhalten eine neue Stelle zu vergleichbaren Konditionen. In Kriens vergrössert Zurich ihren Innerschweizer Regionalsitz.

Zurich Schweiz übernimmt von der CSS das Geschäft mit Firmenkunden. Damit wechseln rund 30’000 Kunden der Kollektiv-Krankentaggeld- (KTG-VVG) und der obligatorischen Unfallversicherung (UVGO) sowie der Unfallzusatzversicherung (UVGZ) zur Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG.

Juan Beer, CEO Zurich Schweiz, erklärt: «Mit dem Kauf unterstreichen wir unsere Strategie, unsere Stellung im Firmenkundengeschäft kontinuierlich auszubauen und unser Geschäftsportfolio weiter zu diversifizieren. KMU sind das Rückgrat der Schweizer Wirtschaft. Nach den Investitionen der letzten zwölf Monate in die Modernisierung unserer Produkte und Dienstleistungen freuen wir uns darauf, weitere 30’000 Kunden in relevanten Präventions-, Risiko- und Vorsorgethemen unterstützen zu dürfen.»

Philomena Colatrella, CEO der CSS Versicherung AG, ist überzeugt, mit Zurich die beste Lösung für ihre Kunden gefunden zu haben: «Zurich Schweiz ist ein Partner mit ausgewiesener Kompetenz in der Krankentaggeld- und der Unfallversicherung, der die Firmen umfassend betreuen wird. Die Mitarbeitenden des Unternehmensgeschäfts erhalten bei Zurich Schweiz eine berufliche Perspektive.»

Betreuung in allen Regionen
Die im Rahmen der Transaktion zu Zurich wechselnden Mitarbeitenden verbleiben in den bisherigen Regionen und erhalten eine neue Stelle zu vergleichbaren Konditionen. «Es freut mich sehr, die Mitarbeitenden der CSS in der Zurich-Familie willkommen zu heissen», sagt Zurich Schweiz CEO Juan Beer.

Zurich baut ihren Innerschweizer Regionalsitz stark aus und bezieht Mitte 2020 unweit des bisherigen Standorts in Kriens in der Überbauung «Matteo» neue Räumlichkeiten. Der Sitz bietet Platz für rund 150 Mitarbeitende und wird den Kunden unter anderem auch die Dienstleistungen einer Generalagentur anbieten. Kunden, Mitarbeitende und Geschäfts-partner erreichen den neuen Standort innerhalb von wenigen Minuten vom Hauptbahnhof Luzern aus.
Dank der schweizweiten Präsenz von Zurich geniessen Kunden und Geschäftspartner weiterhin in ihrer Region eine hervorragende Beratung.

Die Übertragung des Portfolios erfolgt voraussichtlich Mitte 2020 und ist vorbehältlich der Zustimmung der Wettbewerbskommission (WEKO) sowie der Eidgenössischen Finanzmarkaufsicht (Finma). (Zurich/mc)

CSS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.