Zurich plant offenbar den Verkauf der Geschäfte in Südafrika und Marokko

Tom de Swaan
Zurich-VRP Tom de Swaan. (Foto: Zurich)

Tom de Swaan, VRP Zurich Insurance Group. (Bild: Zurich)

Zürich – Die Zurich Insurance Group plant angeblich den Verkauf des Sachversicherungsgeschäfts in Südafrika und Marokko. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf gut informierte Quellen berichtet, arbeitet die Zurich mit Finanzberatern zusammen am Verkauf dieser Einheiten. Allerdings seien die Verkaufsgespräche noch im Gange und noch keine Entscheide gefällt worden.

Die Verkaufsüberlegungen seien Teil der Bemühungen, das angeschlagene Sachversicherungsgeschäft wieder auf Kurs zu bringen, heisst es im Bloomberg-Artikel weiter. Es werde geprüft, ob es für die Zurich das Beste ist, das Südafrika-Geschäft aus eigener Hand weiterzuführen, wird eine Zurich-Sprecherin im Artikel zitiert. Um einen Kommentar zu den Überlegungen abzugeben, sei es aber noch zu früh. Bereits im November teilte die Zurich mit, dass sie sich im Rahmen der Portfolio-Überprüfung schrittweise aus Teilen des Schadenversicherungsgeschäfts im Nahen Osten zurückzuziehen wird. Lebensversicherungsprodukte wird die Zurich in diesen Ländern hingegen weiterhin anbieten. (awp/mc/cs)

Zurich Insurance Group 

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.