Amazon-Gründer Bezos gibt Unternehmensleitung ab

Amazon-Gründer Bezos gibt Unternehmensleitung ab
Jeff Bezos. (Foto: Amazon)

Seattle – Nach fast drei Jahrzehnten an der Spitze von Amazon gibt Konzerngründer Jeff Bezos am Montag die Leitung des US-Unternehmens an seinen Nachfolger Andy Jassy ab. Bezos bleibt aber Vorsitzender des Verwaltungsrats. Als nächstes will Bezos ins Weltall fliegen.

Bezos dürfte die Geschicke des Konzerns als Vorsitzender des Verwaltungsrats auch künftig entscheidend mitbestimmen. Den Posten gibt er auf den Tag genau 27 Jahre nach der Gründung von Amazon an seinen langjährigen Wegbegleiter Andy Jassy ab, der bislang die boomende Cloud-Sparte leitete.

Vom Online-Buchhandel zum Powerhouse
Am 5. Juli 1994 gründeten Jeff Bezos und seine damalige Ehefrau MacKenzie in einer Garage bei Seattle einen Online-Buchladen. Daraus entstand einer der grössten, wertvollsten und mächtigsten Konzerne der Welt: Amazon. Seitdem führt Bezos die Geschäfte des Unternehmens. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mehr als eine Million Menschen.

In zwei Wochen will Bezos ins All
Damit ist nun Schluss. Der 57-Jährige will sich nach eigenen Angaben künftig anderen Projekten stärker widmen, etwa seinem Raumfahrtunternehmen Blue Origin. Am 20. Juli will er persönlich am ersten bemannten Flug des Unternehmens ins All teilnehmen. Der reichste Mensch der Welt will unter anderen seinen Bruder und eine 82-jährige ehemalige US-Pilotin auf den Jungfernflug in den Weltraum mitnehmen.

Konkurriert wird er beim ersten Flug in den Weltraum vom britischen Milliardär Richard Branson, der mithilfe seiner Raumfahrtfirma Virgin Galactic bereits am 11. Juli Zivilisten ins Weltall fliegen will. Die Firma von Tesla-Chef Elon Musk will bis Ende des Jahres einen ersten Flug mit Weltraumtouristen starten. Dass Musk selbst mit an Bord sein will, ist bislang nicht bekannt. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.