American Airlines fliegt dank billigen Kerosins erneut Rekordgewinn ein

American Airlines
Boeing 737-800 der American Airlines. (Foto: AA)

Boeing 737-800 der American Airlines. (Foto: AA)

Fort Worth – Die Fluggesellschaft American Airlines hat von Juli bis September erneut von billigem Kerosin profitiert. Wie schon im zweiten Quartal legte die Fluggesellschaft einen Rekordgewinn vor. Der Überschuss stieg um 80 Prozent auf 1,7 Milliarden US-Dollar (1,50 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Freitag im texanischen Fort Worth mitteilte.

Sondereffekte herausgerechnet, ging der Profit um 54 Prozent nach oben. Der am Aktienmarkt von Experten beobachte bereinigte Gewinn je Aktie erreichte 2,77 US-Dollar und lag damit über den Erwartungen.

Rückläufiger Umsatz 
Der Umsatz ging trotz eines ausgeweiteten Flugangebots um fast vier Prozent auf 10,7 Milliarden Dollar zurück. Auf der Kostenseite machten sich die günstigen Ölpreise bemerkbar: Hier konnte die Airline einen Rückgang um knapp 12 Prozent melden. Allein die Ausgaben für Sprit gingen um 43,5 Prozent zurück. So machte die Gesellschaft im dritten Quartal den Rückgang der Ticketerlöse mehr als wett.

Die Gesellschaft hatte sich 2013 mit der Rivalin US Airways zusammengeschlossen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.