Angriff auf Disney: Comcast will grosse Teile von 21st Century Fox übernehmen

Brian Roberts
Brian Roberts, Chairman & CEO Comcast Corporation. (Foto: Comcast)

Philadelphia – Der grösste US-Kabelanbieter Comcast hat sein Interesse an Teilen des Unterhaltungskonzerns 21st Century Fox bestätigt. Die Vorkehrungen für ein Gegenangebot zur Offerte des Entertainment-Riesen Walt Disney seien im fortgeschrittenen Stadium, hiess es in einer Mitteilung von Comcast am Mittwoch. Eigentlich hatte sich Disney bereits mit seinem Rivalen auf einen 52 Milliarden US-Dollar schweren Zukauf geeinigt.

Man werde Fox den Kaufpreis komplett in bar bezahlen, mit einem Aufschlag auf das aktuelle Gebot von Disney, liess Comcast weiter verlauten. Zudem würden die Fox-Aktionäre hinsichtlich der Struktur und Bedingungen des Angebots nicht schlechter gestellt als es bei einer Übernahme durch Disney der Fall wäre. Zum konkreten Angebotsvolumen machte das Unternehmen keine Angaben.

Angebot von 60 Milliarden Dollar im Gespräch
Erste Gerüchte um eine mögliche Vorbereitung des Fox-Gebots durch Comcast waren bereits im Februar durchgesickert. Vor zwei Wochen hiess es dann, dass der Kabelkonzern mit Banken über die Finanzierung einer feindlichen Offerte über rund 60 Milliarden Dollar sprechen würde.

Das neue Angebot ist insofern brisant, weil sich Comcast ausgerechnet mit 21st Century Fox, das zum Imperium von Medienmogul Rupert Murdoch gehört, in Europa eine Übernahmeschlacht um den britischen Bezahlsender Sky liefert. Dieser gehört zu 39 Prozent Fox. Comcast bietet 12,50 britische Pfund je Sky-Aktie oder insgesamt rund 22 Milliarden Pfund. 21st Century Fox will wiederum die restlichen Anteile übernehmen, bietet aber weniger. (awp/mc/ps)

Comcast

21st Century Fox

Disney

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.