ASEM-Gipfel beginnt mit Aufnahme der Schweiz ins Bündnis

Eveline Widmer-Schlumpf

Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf. (Bild: pd europa forum luzern)

Vientiane – Mit der Aufnahme der Schweiz, Norwegens und Bangladeschs hat am Montag in Laos das Gipfeltreffen von Staats- und Regierungschefs aus Europa und Asien (ASEM) begonnen. Zu dem informellen Meinungsaustausch des Forums mit jetzt 51 Mitgliedern sind mehr als 30 Staats- und Regierungschefs angereist.

Die Schweiz ist mit Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf und Aussenminister Didier Burkhalter vertreten. Themen sollten unter anderem die Schuldenkrise in Europa und der Territorialstreit zwischen China und anderen Ländern im Südchinesischen Meer sein. Teilnehmer erwarteten zum Abschluss am Dienstag ein Bekenntnis zum freien Welthandel. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.