Carrefour erwägt Fusion in Brasilien

Lars Olofsson

Carrefour-CEP Lars Olofsson.

Paris – Der französische Handelskonzern Carrefour erwägt einem Pressebericht zufolge eine Fusion seines Brasilien-Geschäfts mit dem lokalen Marktführer Companhia Brasileira de Distribuicao (CBD). Carrefour habe bereits die Investmentbank Lazard beauftragt, berichtete die französische Zeitung «Le Journal du Dimanche» am Wochenende ohne Nennung von Quellen.

Im Zuge der Transaktion sei es denkbar, dass die Familienaktionäre von CBD Anteile von Carrefour erhalten. Einem Zusammenschluss müsste allerdings auch der französische Casino-Konzern zustimmen, dem rund 35 Prozent des brasilianischen Unternehmens gehören. Eine Sprecherin von Carrefour wollte sich zu dem Artikel nicht äussern.

Heftiger Gegenwind an einigen Märkten
Carrefour bläst derzeit auf einigen seiner Märkte ein heftiger Gegenwind ins Gesicht. Deswegen will sich der Konzern auch von Unternehmensteilen wie der spanischen Discountkette Dia trennen. In Brasilien hatte Carrefour vor allem im vergangenen Jahr mit Problemen zu kämpfen gehabt. Das Management wurde ausgetauscht. Im ersten Quartal 2011 zeigten die brasilianischen Grossmärkte bereits wieder Wachstum. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.