Chinas Dienstleister wachsen schwächer

China Dienstleister

Peking – Der konjunkturelle Gegenwind für den Dienstleistungssektor Chinas wird stärker. Wie die Grossbank HSBC am Montag mitteilte, sank der von ihr erhobene Einkaufsmanagerindex im Dezember um 1,6 Punkte auf 50,9 Zähler. Die Eintrübung folgt dem ebenfalls stark beachteten Indikator der Handelsvereinigung CFLP. Nach Zahlen vom vergangenen Freitag war dieser im Dezember auch rückläufig.

Ebenso waren die beiden Kennziffern für die Industrie zum Jahresende hin gesunken. Die Entwicklung lässt ein insgesamt schwächeres Wirtschaftswachstum erwarten. Viele Beobachter rechnen ohnehin damit, dass sich die von der Regierung angestossenen Wirtschaftsreformen allenfalls mittelfristig in einem stärkeren Wachstum niederschlagen werden. Auf kürzere Sicht führen Strukturreformen meist zu konjunktureller Belastung. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.