Chinas Exporte fallen erstmals sei zwei Jahren

Containerhafen Hongkong

Peking – Chinas Exporte sind im Januar erstmals seit zwei Jahren gefallen. Zudem gingen die Importe in die zweitgrösste Volkswirtschaft der Welt überraschend deutlich zurück, wie die offiziellen Zahlen der Zollbehörde zeigen. Die Ausfuhren sanken im Jahresvergleich um 0,5 Prozent. Damit fiel das Minus allerdings geringer aus als mehrheitlich von Volkswirten erwartet.

Unterdessen gaben die Einfuhren um kräftige 15,3 Prozent nach – die meisten Experten hatten mit einem wesentlich geringeren Minus gerechnet. Ökonomen machen die überdurchschnittlich vielen Feiertage zu Jahresbeginn und sinkende Rohstoffpreise für die Entwicklung im Januar verantwortlich. Chinas Aussenhandelsüberschuss kletterte auf 27,3 Milliarden US-Dollar – den höchsten Stand seit sechs Monaten. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.