Daimler bleibt auf Rekordkus

Dieter Zetsche

Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender Daimler AG.

Stuttgart – Der Daimler -Konzern hat auch im Juni mehr Autos verkauft als ein Jahr zuvor. Der Absatz der Personenwagensparte Mercedes-Benz Cars legte um 6,5 Prozent auf knapp 131.000 Autos zu, wie das Unternehmen am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Im gesamten ersten Halbjahr verkaufte der Konzern 665.332 Autos, 9,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Hohe Zuwächse gab es vor allem in den Schwellenländern. Zudem legte der Konzern in den USA im zweistelligen Prozentbereich zu. «Das erste Halbjahr lief sehr gut für Mercedes-Benz«, sagte Mercedes-Vertriebschef Joachim Schmidt. «Unser Anspruch ist es, so weiterzumachen. Auch im zweiten Halbjahr wollen wir im Vergleich zum Vorjahr weiter wachsen.» Das Ziel, in diesem Jahr mit 1,3 Millionen Autos einen Absatzrekord zu erzielen, bleibe fest im Blick. Von der Kernmarke Mercedes-Benz wurden im Juni 120.510 Autos verkauft, 6,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Absatz der Stadtwagenmarke Smart stieg sogar um 7,9 Prozent auf 10.314 Fahrzeuge. (awp/mc/ps)

Daimler-Konzern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.