Deutschland legt zu, Frankreich fällt

Thomas Gitzel

Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank.

Vaduz – VP Bank-Spotanalyse der Einkaufsmanagerindizes von Chefökonom Thomas Gitzel.

«Der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe in Deutschland behält seinen Aufwärtstrend bei (Oktober: 51.5; September: 51.1). Das Konjunkturbarometer lässt auf eine moderate Erholung der Wirtschaft schliessen. Dies passt zum allgemeinen globalen Stimmungsbild. Nach einem eher schleppenden wirtschaftlichen Expansionstempo zeichnet sich für das kommende Jahr eine etwas schnellere Gangart ab. Da in der Bundesrepublik die Binnenwirtschaft eine tragende Rolle spielt, ist der Fall des Einkaufsmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe von 53.7 auf 52.3 allerdings eine echte Enttäuschung.

Wenig erbaulich ist auch, dass der französische Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe unter die Expansionsgrenze von 50 fällt. Dies gilt aufgrund der engen Handelsbeziehungen zum benachbarten Deutschland einmal mehr. Das Credo für Deutschland bleibt jedenfalls: Die wirtschaftliche Erholung bleibt auf Kurs, Grund zur Euphorie besteht jedoch nicht.» (VP Bank/mc)

VP Bank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.