Dow Chemical kündigt Abbau von 2400 Stellen an

Andrew Liveris
Andrew Liveris, scheidender DowDupont-Chairman.

Dow-CEO Andrew Liveris. 

Midland – Der US-Chemiekonzern Dow Chemical will nach eigenen Angaben rund 2400 Stellen abbauen und 20 Werke schliessen. Der Schritt sei Teil von Umstrukturierungen als Konsequenz aus der lahmenden Konjunktur in Europa und andernorts, teilte der Konzern am Dienstag mit.

Die Strategie soll bis Ende 2014 jährliche Kosteneinsparungen im Umfang von knapp 500 Mio. Dollar ermöglichen. Den Rotstift will Dow Chemical zudem bei den Investitionsausgaben ansetzen. Dadurch erhofft sich der Konzern zusätzliche Einsparungen in Höhe von 500 Mio. Dollar.

Fünf Prozent der weltweiten Belegschaft betroffen
Vom geplanten Stellenabbau sind nach Unternehmensangaben fünf Prozent der weltweiten Belegschaft betroffen. Derzeit sind für den Konzern rund 52’000 Mitarbeiter tätig. Neben der europäischen Schuldenkrise hatte Dow Chemical zuletzt eine Konjunkturabschwächung in China zu schaffen gemacht. (awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.