Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA überraschend gefallen

Konjunktur USA

Washington – In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche stärker als erwartet gefallen. Im Vergleich zur Vorwoche sanken sie um 11’000 auf 304’000, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Ökonomen hatten mit einem unveränderten Wert von 315’000 Anträgen gerechnet. Im aussagekräftigeren Vierwochenschnitt fielen die Anträge um 3500 auf 311’500.

Zuletzt hatten sich die Anzeichen für eine Erholung am US-Arbeitsmarkt vermehrt. So hatte auch der am vergangenen Donnerstag veröffentlichte monatliche Arbeitsmarktbericht die Märkte positiv überrascht. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.