#execfintech: 20’000 Euro Preisgeld für die besten Fintech-Startups

#execfintech: 20’000 Euro Preisgeld für die besten Fintech-Startups

Keynote Speaker Christian Nagel is Co-Founder and Partner of Earlybird.

Frankfurt – “Wir möchten die führenden Köpfe der europäischen Fintech-Szene miteinander verknüpfen und inspirieren. Dafür ist es unserer Meinung nach notwendig, die besten Fintech Startups nach Frankfurt zu bringen.“

„Um es für die Startups besonders reizvoll zu gestalten, haben wir uns entschieden, in diesem Jahr ein Preisgeld in Höhe von 20.000 EUR auszuschütten. Damit können Startups bei unserer Pitch-Competition mehr Geld bekommen als bei so manchem Accelerator”, sagt Ramin Nikbin, Veranstalter der Konferenz.

Startups mit innovativen Ideen in den Industrien Fintech, Insurtech, Machine Intelligence, Security und Big Data konnten sich bis zum 7. Februar 2016 für die Pitch Competition bewerben. Die besten 30 Teams dürfen ihr Startup vorstellen und erhalten zwei Freitickets für die Konferenz. Eine Expertenjury wird die drei Gewinner bestimmen. Insgesamt werden 20.000 EUR Preisgelder vergeben. Der erste Platz wird mit 10.000 EUR, der zweite Platz mit 6.000 EUR und der dritte Platz wird mit 4.000 EUR ausgezeichnet.

Präsentation vor bekannten Investoren
Neben der Chance auf das Preisgeld präsentieren sich die ausgewählten Teams vor den Augen bekannten Fintech-Investoren wie Accel Partners & Balderton Capital (London). Creandum (Stockholm), Ventech (Paris), DvH Ventures (Köln), CommerzVentures (Frankfurt), Earlybird & Point Nine Capital (Berlin) und vielen weiteren europäischen Kapitalgebern. Wer es also nicht auf einen der drei prämierten Plätze schafft, gewinnt trotzdem für sich und sein Produkt die Aufmerksamkeit von Investoren und Entscheidern verschiedener Finanzunternehmen.

80% der Finalisten aus 2014 und 2015 haben bereits eine Folgefinanzierung erhalten. Insgesamt belaufen sich diese Investments in Startups,  wie z.B. Behaviosec, Gini und Lendstar, auf 30 Mio. EUR.

Neben der Pitch-Competition bietet die #execfintech ein interaktives Programm mit rund 50+ Speakern auf drei Bühnen, wobei eine Bühne als Plattform für Pitches und Produktdemos reserviert ist. Im Fokus steht das Netzwerken, bei dem dieTeilnehmer sowohl durch Software als auch aktiv durch die Veranstalter untersützt werden. Im Rahmen der eintätigen Konferenz werden etwa 50 Aussteller im Messebereich erwartet.

Die Veranstaltung findet am 8. März im Campus Westend der Universität Frankurt am Main statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich auf execfintech.com (EF/mc/hfu)

About #execfintech
#execfintech ist Europas größte application-only Fintechkonferenz, welche die Finanzindustrie miteinander verknüpft. Die Veranstaltung gehört zur Exec I/O Eventserie, welche von den Gründern des Pirate Summits Ende 2013 ins Leben gerufen wurde, um die Brücke zwischen etablierten und traditionellen Unternehmen, innovativen & technologischen Startups sowie aktiven Investoren zu schlagen. Seit dem ersten Jahr in 2014 kann #execfintech 300% Wachstum (Teilnehmerzahlen) Jahr für Jahr vorweisen. Von dem application-only Ansatz versprechen sich die Veranstalter hochwertiges Netzwerken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.