Finnisches Parlament stimmt Portugal-Hilfe zu

Timo Soini

Timo Soini, Parteichef Wahre Finnen.

Helsinki – Finnlands neu gewählter Reichstag hat am Mittwoch mit klarer Mehrheit die EU-Hilfen für Portugal gebilligt. 137 Abgeordnete stimmten für und 49 gegen das Paket. Gegen den Rettungsschirm, an dem Finnland direkt mit Kredithilfen beteiligt ist, stimmte neben der rechtspopulistischen Partei Wahre Finnen auch die Linkspartei.

Sie ist an Koalitionsverhandlungen unter Führung des konservativen Parteichefs und bisherigen Finanzministers Jyrki Katainen beteiligt. Wegen des Streits um das EU-Rettungspaket hatten die Wahren Finnen die ursprünglichen Koalitionsverhandlungen mit Konservativen und Sozialdemokraten platzen lassen. Die Populisten konnten mit ihrem Widerstand gegen alle Hilfen an überschuldete EU-Länder bei den Wahlen im April ihre Stimmenzahl mehr als vervierfachen und kamen auf 19,1 Prozent. (awp/mc/ss)

Finnisches Parlament

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.