GB: Wirtschaft büsst etwas mehr an Fahrt ein als erwartet

Vince Cable

Vince Cable, britischer Wirtschaftsminister.

London – Die Wirtschaft Grossbritanniens hat im vierten Quartal etwas stärker an Fahrt eingebüsst als erwartet. Von Oktober bis Dezember sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) auf Quartalssicht um 0,6 Prozent gesunken, teilte das Nationale Statistikbüro am Freitag in einer zweite Schätzung in London mit.

Volkswirte hatten wie bei der ersten Schätzung mit einem Rückgang von 0,5 Prozent gerechnet. Im dritten Quartal hatte die Rate noch bei plus 0,7 Prozent gelegen. Im Jahresvergleich wuchs die britische Wirtschaft im vierten Quartal um 1,5 Prozent, nach einem Zuwachs von 2,5 Prozent im Vorquartal. Ökonomen hatten einen Zuwachs von 1,7 Prozent prognostiziert. (awp/mc/ps)

Nationales Statistikbüro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.