Honda ruft weltweit fast 700’000 Autos zurück

Takanobu Ito

Takanobu Ito, CEO und Präsident Honda.

Tokio – Der japanische Autobauer Honda Motor muss wegen defekter Motorventile weltweit rund 700.000 Autos zurückrufen. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, sind davon die beiden Modelle Fit und Freed betroffen, die zwischen September 2007 und November 2009 gefertigt wurden.

In Japan müssen 167.883 Fahrzeuge in die Werkstätten. Unfälle oder Verletzte in Folge der Probleme mit den Ventilen habe es nicht gegeben. In Japan seien 72 Fälle eingegangen. (awp/mc/ps)

Honda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.