ifo: Globales Wirtschaftsklima hellt sich etwas auf

Hans-Werner Sinn

ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

München – Die weltweite Wirtschaftsstimmung hat sich nach zwei Rückgängen in Folge im ersten Quartal laut einer Umfrage des ifo-Instituts wieder etwas aufgehellt. Die Stimmung liege aber nach wie vor unter dem langfristigen Durchschnitt, hiess es in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung zu den Ergebnisse des «Ifo World Economic Survey (WES)». Die Umfrage wird vom ifo-Institut und der Internationalen Handelskammer in Paris erstellt.

Nach einem Einbruch des Weltwirtschaftsklimas Ende 2011 auf 78,7 Zähler erholte sich der aus der Umfrage ermittelte Indikator im ersten Quartal auf 82,4 Punkte. Der Unterindex zur Einschätzung der Lage ging zwar von 86,0 Punkte auf 84,1 Punkte weiter zurück, dagegen verbesserte sich der Wert für die Erwartungen von 71,9 Punkte auf 80,7 Zähler. An der Umfrage hatten sich im Januar 1.129 Experten aus 120 Ländern beteiligt.

Hinweis «auf weiter schwierige Situation der Weltwirtschaft»
Für die leichte Stimmungsaufhellung zu Beginn des Jahres seien «ausschliesslich die etwas weniger pessimistischen Erwartungen für die nächsten sechs Jahre verantwortlich», hiess es als Begründung. Trotz des leichten Anstiegs liefert die jüngste Umfrage nach Einschätzung von ifo-Präsident Hans-Werner Sinn einen Hinweis «auf die weiter schwierige Situation der Weltwirtschaft». In Westeuropa habe sich das Wirtschaftsklima kaum verändert, hiess es weiter. Die Erwartungen für die kommenden sechs Monate hätten sich zwar etwas aufgehellt, sie zeigten aber nach wie vor Skepsis bei den Befragten. Auch in Asien ergab die Umfrage eine eher pessimistische Einstellung der Befragten. Demnach würde das Ergebnis der Umfrage in den chinesischen Boomregionen auf «eine wirtschaftliche Abkühlung hindeuten».

Positive Zeichen aus Nordamerika
Laut ifo-Chef Sinn gibt es aber positive Zeichen aus Nordamerika, insbesondere aus den USA. Nach der zuletzt schleppenden Entwicklung in der grössten Volkswirtschaft der Welt habe die Umfrage bei der aktuellen Wirtschaftslage eine deutliche Verbesserung festgestellt. «Auch der wirtschaftliche Ausblick für das nächste halbe Jahr ist spürbar positiver als noch vor drei Monaten», sagte Sinn. Laut der Umfrage sind die Inflationserwartungen für das laufende Jahr «spürbar» gesunken, hiess es weiter. Die befragten Experten gehen zudem von unveränderten, beziehungsweise leicht sinkenden kurzfristigen Zinsen im Laufe der nächsten sechs Monate aus. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.