Kein Optimismus in Sicht

Bernd Hartmann

Bernd Hartmann, Leiter Investment Research der VP Bank.

Vaduz – Spotanalyse des aktuellen ZEW-Index von Bernd Hartmann, Leiter Investment Research der VP Bank.

«Die Stimmung der Analysten vermag sich derzeit nicht aufzuhellen. Angesichts der schwachen Wirtschaftsdaten in jüngster Vergangenheit sind die anhaltenden Konjunktursorgen nachvollziehbar. Der Konsens erwartet, dass die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal nochmals leicht gewachsen ist. Dies könnte sich aber als zu optimistisch erweisen. Der Blick auf die enttäuschende Entwicklung der Auftragseingänge lässt erahnen, dass die Wirtschaft doch in einer tieferen Wachstumsdelle steckt, als dies bisher angenommen wurde. Derzeit deutet einiges darauf hin, dass die Wirtschaftsleistung im vierten Quartal abnehmen wird.» (VP Bank/mc/pg)

ZEW

VP Bank

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.