Carsten Spohr wird neuer Chef der Lufthansa

Carsten Spohr

Carsten Spohr, designierter Vorstandsvorsitzender Lufthansa. (Foto: Juergen Mai/Lufthansa)

Frankfurt am Main – Die Führungsfrage bei der Lufthansa ist geklärt: Der bisherige Chef der Passagiersparte, Carsten Spohr, tritt zum 1. Mai die Nachfolge des scheidenden Vorstandschefs Christoph Franz an. Der Aufsichtsrat unter der Führung von Wolfgang Mayrhuber habe diese Entscheidung jetzt getroffen, teilte der Dax-Konzern am Freitag in Frankfurt mit. Nach einer fast fünfmonatigen Suche hat sich Europas grösste Fluggesellschaft damit für denjenigen Kandidaten entschieden, der bereits im September bei Bekanntwerden von Franz› Weggang als Favorit gegolten hatte.

Spohr stehe für den derzeitigen Umbau der Fluggesellschaft und sei am Kapitalmarkt bisher sehr gut angekommen, sagte Commerzbank-Analyst Frank Skodzik. Angesichts der schwierigen Tarifverhandlungen mit den Piloten sei «ein sanfter Übergang für die Lufthansa das Beste». Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit lässt derzeit über einen Streik abstimmen.

Auch auf der Arbeitnehmerseite wurde die Entscheidung begrüsst. Der Manager geniesse das Vertrauen der Lufthanseaten, erklärte die Verdi-Gewerkschafterin und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Christine Behle. Sie erwarte, dass er die Interessen der Beschäftigten im Umstrukturierungsprozess deutlich mehr berücksichtige als Franz.

Führungswechsel im Mai
Der 47-Jährige Wirtschaftsingenieur und Airbus-Pilot Spohr hat bereits die Frachtsparte Lufthansa Cargo geführt und war zuletzt für die Kernsparte des Konzerns, das Passagiergeschäft, zuständig. Aufsichtsratschef Mayrhuber lobte Spohrs grosse Erfahrung im Unternehmen. Unter Franz verantwortete er einen Grossteil des ambitionierten Sparprogramms, mit dem Lufthansa ihr operatives Jahresergebnis bis Ende 2015 auf 2,3 Milliarden Euro steigern will.

Die Führung des Passagier-Ressorts gibt Spohr mit seinem Wechsel an die Vorstandsspitze ab. Bis Ende April will der Vorstand über eine Neubesetzung des Postens entscheiden. Dann findet auch die Hauptversammlung des Konzerns statt.

Lange Kandidatensuche
Der bisherige Vorstandschef Franz wechselt in Kürze als Verwaltungsratschef zum Schweizer Pharmariesen Roche . Sein Vertrag bei der Lufthansa läuft Ende Mai aus, eine Verlängerung hatte der Manager vergangenes Jahr überraschend abgelehnt.

Lufthansa-Aufsichtsratschef Mayrhuber war wegen der sich über Monate hinziehenden Chefsuche zunehmend in die Kritik von Anlegern, Analysten und Medien geraten. Zwischenzeitlich war auch über eine Berufung von Ex-Telekomchef René Obermann spekuliert worden, der aber keine Erfahrung in der Branche vorweisen kann. Als Lufthansa-interne Kandidaten waren auch der Chef der erfolgreichen Tochter Swiss, Harry Hohmeister, Cargo-Chef Karl Ulrich Garnadt und Catering-Manager Walter Gehl genannt worden. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.