Lufthansa-Piloten wollen am Dienstag in Frankfurt streiken

Lufthansa
Zahlreiche Maschinen der Lufthansa bleiben am Dienstag am Boden. (Foto: Lufthansa)

Ein Teil der Lufthansa-Flotte soll am Dienstag am Boden bleiben. (Foto: Lufthansa)

Frankfurt – Der Lufthansa steht im Streit mit ihren Piloten ein weiterer Streik bevor. Die nächste Runde im Arbeitskampf soll am morgigen Dienstag (30. September) von 8 bis 23 Uhr in Frankfurt stattfinden, wie die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) am Montag mitteilte. Betroffen seien die Langstreckenflüge mit den Flugzeugtypen Boeing 747 sowie Airbus A380, A330 und A340. Dabei solle es keine Abflüge vom Flughafen Frankfurt des Betreibers Fraport geben.

Hintergrund ist der festgefahrene Tarifkonflikt um die Versorgung der Lufthansa-Piloten beim Übergang in den Ruhestand. «Da das Lufthansa-Management auch weiterhin kein kompromissfähiges Angebot vorgelegt hat, sehen wir uns zu diesen weiteren Massnahmen gezwungen», teilte VC mit. Man sei aber weiterhin jederzeit einigungsbereit, um Streiks abzuwenden.

Die VC hat bereits bei vier Streikwellen Tausende Flüge ausfallen lassen, hunderttausende Reisende waren betroffen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.