OECD: Europas Konjunktur fällt unter Langzeittrend

Ángel Gurría

OECD-Generalsekretär Angel Gurría.

Paris – Europa droht einer OECD-Studie zufolge ein unerwartet starkes Abflauen der Konjunktur. Wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung am Montag mitteilte, deuten die OECD-Frühindikatoren darauf hin, dass die Wirtschaftsentwicklung in den kommenden sechs Monaten unter den Langzeittrend rutscht.

Auch für Deutschland gelten diese Aussichten. Für die USA, China und Kanada erwartet die Organisation dagegen nur ein moderates Nachlassen der Konjunktur. Russland und Japan dürften den Berechnungen zufolge hingegen mit einer Wirtschaftsentwicklung oberhalb des Langzeitniveaus rechnen. (awp/mc/ps)

OECD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.