Oridion: Umsatz 2011 steigt um 19% auf 64,5 Mio USD

Oridion Capnostream 20

Kapnographie-Gerät aus der Oridion-Produktion.

Jerusalem – Die israelische Medizinaltechnikerin Oridion hat im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen Zahlen den Umsatz um 19% auf 64,5 Mio USD gesteigert. Der operative Gewinn beläuft sich nach vorläufigen Zahlen auf 6,7 Mio USD, was einer operativen Marge von 10,4% entspricht, wie das im Bereich Kapnographie (Messung des Kohlendioxidgehalts in der Atemluft) tätige Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Der operative Gewinn beinhaltet Reserven in Höhe von rund 1 Mio USD für Waren, die von einem israelischen Zulieferer produziert wurden und mit dem die Geschäftsbeziehungen im vierten Quartal beendet worden seien. Ausserdem werden Einmaleffekte im Volumen von 0,5 Mio USD wirksam, aufgrund der Transportkosten via Luftfracht statt Seetransport. Diese Kosten stehen im Zusammenhang mit dem von der US-Gesundheitsbehörde FDA verhängten Einfuhrstopp für alle medizinischen Geräte von Oridion Systems im Zuge eines «Import Alert» im Dezember. Ohne die Einmaleffekte hätte der Betriebsgewinn 8,2 Mio USD betragen, entsprechend einer Gewinnmarge von 12,7%

Der vollständige Jahresbericht wird am 27. Februar veröffentlcht. (awp/mc/ps)

Oridion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.