Oxygen erhält rund 2 Mio. Dollar Subventionen

Chris Stern

Oxygen Biotherapeutics-CEO Chris Stern.

Morrisville – Oxygen Biotherapeutics hat 2,075 Millionen Dollar Subventionen erhalten um vorklinische und klinische Versuche auszuführen, welche seine patentierte PFC Emulsion Oxycyte als therapeutische Behandlungsmethode, insbesondere für die Reduktion von Hirnschäden bei Opfern mit traumatischen Hirnverletzungen (TBI) untersuchen.

Ziel der Versuche ist, die Pharmakinetik in relevanten Tierarten zu untersuchen um die Interpretation von toxikologischen Daten zu unterstützen und die Funktion der Blutplättchen in Menschen zu messen. Diese Versuche werden mithelfen das Sicherheitsprofil von Oxycyte als wesentlichen Bestandteil der Behandlung von Opfern mit traumatischen Hirnverletzungen zu bestimmen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Hirnschäden reduzieren, nicht nur stabilisieren
“Studien haben gezeigt dass die Sauerstoffversorgung bei schweren traumatischen Hirnverletzung beeinträchtigt wird. Sie zeigen, dass geringer Sauerstoffgehalt mit grösseren Morbiditäts- und Mortalitätsraten verbunden ist und zusammen mit reduzierter lokaler Durchblutung auftritt. Einen wirksamen Sauerstoffträger zu finden der schnell im Hirn ankommt, ist wesentlich um das Trauma und dessen Folgebehinderung der betroffenen Soldaten und zivilen Opfer von TBI zu reduzieren,” sagt Dr. Med. Gerald Klein, Principal Investigator und Chief Medical Officer von Oxygen Biotherapeutics. “Wir glauben, dass Oxycyte das Potential hat, bei der Behandlung einer traumatischen Verletzung Hirnschäden tatsächlich zu reduzieren und nicht nur zu stabilisieren.”

«Forschungsbeihilfe wird unsere Arbeit vorantreiben»
Oxygen Biotherapeutics Chairman und CEO Chris Stern fügt hinzu: “Wir sind stolz darauf zusammen mit der U.S. Army neue Behandlungsmethoden zu entwickeln, welche sowohl unseren Soldaten als auch zivilen Personen dienen. Diese Forschungsbeihilfe wird unsere Arbeit vorantreiben und uns die relevante Information geben, die wir brauchen um Oxycyte auf den Weg der klinischen Entwicklung zu bringen.”

Jährlich 1,4 Million zivile Opfer in den USA
Das Zentrum für Gesundheitskontrolle (CDC) schätzt, dass jedes Jahr 1,4 Million zivile Opfer in den USA traumatische Hirnverletzungen erleiden. Nach der Statistik des Verteidigungsministeriums wurden 75% aller Verletzungen des amerikanischen Militärs in den Operationen “Enduring Freedom” und “Iraqi Freedom” durch Explosionen verursacht, welche in traumatischen Hirnverletzungen und explosionsbedingten Neurotraumata resultierten. Diese beiden Verletzungen werden als “signature wounds” oder typische Wunden dieser Kriege bezeichnet. Es wird geschätzt, dass 22 Prozent aller Verletzungen traumatische Hirnverletzungen sind.

Über das Unternehmen
Das Biotech Unternehmen Oxygen Biotherapeutics Inc. ist auf medizinische und kosmetische Produkte spezialisiert, die Sauerstoff effizient in Körpergewebe trans-portieren. Der patentierte Perfluorcarbon-Wirkstoff Oxycyte™ ist ein therapeutischer Sauerstoffträger und ein Flüssigbeatmungsmittel, das sowohl für intravenöse als auch für äussere Anwendungen entwickelt wird. Im April 2010 hat das Unternehmen mit Dermacyte™ Oxygen Concentrate ein erstes Kosmetikprodukt lanciert. Weiter konzentriert sich das Unternehmen auf Perfluorcarbon basierte Sauerstoffträger für den Einsatz bei Schädel-Hirn-Trauma und Taucherkrankheit sowie für Körperpflege und äusserliche Wundheilung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.