Pepsi will Wimm Bill Dann Foods komplett schlucken

Indra Nooyi
Indra Nooyi, ehemalige CEO PepsiCo (bis 04.10.2018). (Foto: PepsiCo)

Purchase – Der Getränke- und Snackkonzern Pepsi hat den Milch- und Safthersteller Wimm Bill Dann Foods (WBD) unter seine Kontrolle gebracht und will das russische Unternehmen nun komplett schlucken. Wie Pepsi mitteilte, wolle der US-Konzern 3.883,70 Rubel (132 USD) je noch ausstehende Stammaktie bieten.

Das offizielle Angebot will der Konzern noch vorlegen. Pepsi hatte im vergangenen Jahr den Kauf von 66 Prozent der WBD-Aktien für rund 3,8 Milliarden Dollar angekündigt und diese Übernahme inzwischen abgeschlossen. Mit den bereits zuvor gehaltenen Anteilen summiert sich die Pepsi-Beteiligung auf 77 Prozent.

Grössere Zugriff auf Märkte Osteuropas und Zentralasiens
Pepsi ist durch den Zukauf nun Marktführer in Russland und sichert sich zugleich einen grösseren Zugriff auf die Märkte Osteuropas und Zentralasiens. Durch die Übernahme steigt der Pepsi-Umsatz mit Gesundheitsprodukten auf 13 Milliarden Dollar. Bis 2020 will der Konzern in diesem Bereich 30 Milliarden erlösen.  Pepsi ist mit einem Umsatz von weltweit über 40 Milliarden Dollar einer der grössten Getränke- und Lebensmittelkonzerne der Welt und Hauptkonkurrent von Coca-Cola . (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.