Telecom Italia steigert Gewinn

Franco Bernabè

Franco Bernabè, CEO Telecom Italia.

Mailand – Die Telefongesellschaft Telecom Italia hat im vergangenen Jahr dank des Wachstums in Lateinamerika den operativen Gewinn gesteigert und will in diesem Jahr Umsatz und Gewinn stabil halten. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im Vergleich zum Vorjahr von 11,4 auf 12,25 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Der Umsatz legte um 8,7 Prozent auf 29,96 Milliarden Euro zu. Am Markt waren im Schnitt 29,8 Milliarden Euro Umsatz bei 12,3 Milliarden Euro EBITDA erwartet worden. Für das vergangene Jahr will Telecom Italia 900 Millionen Euro an die Aktionäre ausschütten.

Nachlassende Nachfrage im Heimmarkt
Das Unternehmen leidet auf dem gesättigten Heimatmarkt unter einer nachlassenden Nachfrage. Dagegen läuft das Geschäft in Brasilien und Argentinien hervorragend. In Brasilien hat Telecom Italia den zweitgrössten Mobilfunker TIM in seiner Hand, in Argentinien die zweitgrösste Telefongesellschaft Telecomo Argentina. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.