Akzo Nobel steigert Gewinn im vierten Quartal

Hans Wijers

Hans Wijers, CEO Akzo Nobel.

Amsterdam – Das Chemieunternehmen Akzo Nobel hat beim Gewinn und Umsatz zugelegt. Die Niederländer konnten sowohl im vierten Quartal als auch im Gesamtjahr 2010 beide Kenngrössen steigern. Das Nettoergebnis im vierten Quartal 2010 stieg nach einem Verlust im Vorjahreszeitraum von 60 Millionen Euro auf plus 162 Millionen Euro.

Dies teilte der BASF-Konkurrent am Donnerstag in Amsterdam mit. Von Oktober bis Dezember legte der Umsatz um 17 Prozent auf 3,62 Milliarden Euro zu. Das operative Ergebnis (EBITDA) stieg um 3 Prozent auf 377 Millionen Euro. Hier hatten Analysten mehr erwartet. Der Kurs sank am Morgen um 1,1 Prozent.

Jahresüberschuss steigt um 165 Prozent
Im Gesamtjahr legten die Erlöse um zwölf Prozent auf 14,6 Milliarden Euro zu und der operative Gewinn um 16 Prozent auf 1,964 Milliarden Euro. Der Jahresüberschuss stieg um 165 Prozent auf 754 Millionen Euro. Aufgrund der ab vergangenen September geänderten Dividendenpolitik könnten die Aktionäre künftig mit gleichbleibenden bis steigenden Ausschüttungen rechnen, hiess es in der Mitteilung weiter.

Dividende leicht erhöht
Für das Geschäftsjahr 2010 erhielten die Anteilseigner insgesamt 1,40 Euro je Aktie. Im Jahr davor hatte Akzo Nobel noch 1,35 Euro gezahlt. Vorstandschef Hans Wijers sagte, dass alle Geschäftsbereiche stark steigende Umsätze und höhere Profitabilität aufwiesen. Für das Jahr 2011 erwartet der Konzern einen Umsatz- und Gewinnanstieg um fünf Prozent. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.