US-Industrieproduktion fällt deutlich stärker als erwartet

Konjunktur USA

Washington – Die US-Industrieproduktion ist im November stärker als erwartet gesunken. Die Produktion sei zum Vormonat um 0,6 Prozent gefallen, teilte die US-Notenbank in Washington mit. Dies war der dritte Rückgang in Folge. Bankvolkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang um 0,2 Prozent gerechnet.

Zudem ist die Produktion im Oktober mit 0,4 Prozent stärker gesunken als zunächst errechnet. In einer ersten Schätzung war noch ein Rückgang von 0,2 Prozent ermittelt worden.

Der hohe Dollarkurs und die Schwäche der Schwellenländer lasten auf der US-Industrie. Die Öl- und Gasindustrie leidet unter den niedrigen Energiepreisen. So fiel die Produktion im Bergbausektor im November insgesamt um 1,1 Prozent zum Vormonat. Im Oktober war sie um 2,4 Prozent gesunken. Auf den Bergbau, zu dem auch der Ölsektor gehört, entfallen 12 Prozent der Industrieproduktion. Die Öl- und Gasförderung sank um vier Prozent zum Vormonat.

Die Kapazitätsauslastung der Unternehmen fiel im November von 77,5 Prozent im Vormonat auf 77,0 Prozent. Volkswirte hatten mit einem Rückgang auf 77,4 Prozent gerechnet. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.