US-Industrieproduktion steigt stärker als erwartet

US-Industrieproduktion steigt stärker als erwartet
Ford-Werke in Wayne, Michigan.

Ford-Werke Wayne, Michigan.

Washington – Die US-Industrieproduktion ist im September stärker gestiegen als erwartet. Im Monatsvergleich sei die Produktion um 0,6 Prozent geklettert, teilte die US-Notenbank am Montag in Washington mit. Dies war der stärkste Anstieg seit Februar. Volkswirte hatten lediglich mit einem Anstieg um 0,4 Prozent gerechnet. Im August war die Produktion um 0,4 Prozent gewachsen.

Vor allem die gestiegene Energieproduktion hat zu dem Anstieg geführt. Grund für die höhere Stromnachfrage seien die relativ hohen Temperaturen gewesen. Die enger gefasste Produktion (Manufacturing) stieg hingegen nur um 0,1 Prozent. Die Kapazitätsauslastung der US-Industrie stieg im September ebenfalls stärker als erwartet. Sie kletterte von revidiert 77,9 (zunächst 77,8) Prozent im Vormonat auf 78,3 Prozent. Erwartet wurde ein Anstieg der Auslastung auf 78,0 Prozent.

Stärkster Rückgang bei schwebenden Hausverkäufen seit mehr als drei Jahren
In den USA ist die Zahl der noch nicht vollständig abgeschlossenen Hausverkäufe im September überraschend weiter gefallen. Die Maklervereinigung National Association of Realtors (NAR) meldete am Montag den stärksten Rückschlag seit Mai 2010. Im Vergleich zum Vormonat seien die Verkäufe um 5,6 Prozent eingebrochen. Volkswirte hatten hingegen einen unveränderten Wert erwartet. Im Vormonat waren die Hausverkäufe bereits um 1,6 Prozent gefallen.

Im Jahresvergleich stiegen die schwebenden Hausverkäufe im September deutlich schwächer als erwartet. Sie kletterten laut Maklervereinigung um 1,1 Prozent. Analysten hatten mit plus 3,6 Prozent gerechnet. Im Vormonat hatte der Anstieg bei revidierten 2,8 (zunächst 2,9) Prozent gelegen. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.