USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fallen auf 15-Jahrestief

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fallen auf 15-Jahrestief
Arbeitslose beim Eintragen auf einem Arbeitsamt in den USA.

Arbeitslose beim Einschreiben auf einem Arbeitsamt in den USA.

Washington – Der amerikanische Arbeitsmarkt kommt immer mehr in Fahrt. In der vergangenen Wochen ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stark gefallen und hat den tiefsten Stand seit April 2000 erreicht. Im Vergleich zur Vorwoche gingen die Anträge um 43’000 auf 265’000 zurück, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte.

Bankvolkswirte hatten mit 300’000 Anträgen gerechnet. Im aussagekräftigeren Vierwochenschnitt fielen die Erstanträge um 8250 auf 298’500. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.