USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe mit stärkstem Anstieg seit August

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe mit stärkstem Anstieg seit August
Arbeitslose vor einem Arbeitsamt in den USA.

Washington – In den USA hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt vor dem Hintergrund einer hohen Zahl von Neuinfektionen in der Corona-Pandemie spürbar verschärft. In der Woche bis zum 9. Januar näherte sich die Zahl der Erstanträge wieder der Millionen-Grenze.

Wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte, stellten 965’000 Personen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. In der Woche davor waren es revidiert 784’000 Neuanträge (zuvor 787’000) gewesen. Volkswirte wurden von der Entwicklung überrascht. Sie hatten im Schnitt mit einem kaum veränderten Wert von 789’000 Erstanträgen gerechnet.

Damit ist die Zahl der Hilfsanträge so stark gestiegen wie seit dem vergangenen August nicht mehr. Zum Vergleich: Vor der Krise hatten die wöchentlichen Anträge meist nur bei rund 200’000 gelegen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.