USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe steigen überraschend stark

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe steigen überraschend stark
Warteschlange vor einem Arbeitsamt in den USA.

Arbeitslose vor einem Arbeitsamt in den USA.

Washington – In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend stark gestiegen. Im Vergleich zur Vorwoche legten sie um 16’000 auf 326’000 zu, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte.

Bankvolkswirte hatten mit 319’000 Anträgen gerechnet. Im aussagekräftigeren Vierwochenschnitt gab es einen Anstieg um 250 auf 319’500 Anträge.

Defizit der Handelsbilanz grösser als erwartet
Das Defizit in der US-Handelsbilanz hat sich im Februar überraschend ausgeweitet. Der Fehlbetrag sei auf 42,3 Milliarden US-Dollar gestiegen, teilte das US-Handelsministerium am Donnerstag in Washington mit. Bankvolkswirte waren von einem Defizit von 38,5 Milliarden Dollar ausgegangen. Im Januar hatte das Defizit bei aufwärtsrevidierten 39,3 Milliarden Dollar (zunächst: 39,1 Mrd Dollar) gelegen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.