USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe steigen überraschend stark

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe steigen überraschend stark
Warteschlange vor einem Arbeitsamt in den USA.

Warteschlange vor einem Arbeitsamt in den USA.

Washington – In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend stark gestiegen. Im Vergleich zur Vorwoche legten sie um 21’000 auf 311’000 zu, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte.

Ökonomen hatten mit 295’000 Anträgen gerechnet. Der Wert der Vorwoche wurde leicht von 289’000 auf 290’000 nach oben revidiert. Im aussagekräftigeren Vierwochenschnitt stiegen die Anträge um 2000 auf 295’750.

Einfuhrpreise fallen im Juli weniger als erwartet
Derweil sind in den USA die Preise für importierte Güter im Juli weniger gefallen als erwartet. Im Monatsvergleich sanken die Einfuhrpreise um 0,2 Prozent, wie die US-Regierung ebenfalls am Donnerstag in Washington mitteilte. Volkswirte hatten mit einem Rückgang um 0,3 Prozent gerechnet. Im Juni waren die Preise noch um 0,1 Prozent gestiegen.

Im Jahresvergleich stiegen die Einfuhrpreise im Juli wie erwartet um 0,8 Prozent. Im Juni hatten die Preise in dieser Abgrenzung noch um revidierte 1,1 Prozent (zunächst +1,2%) zugelegt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.