USA: Produktivität sinkt nicht so stark wie erwartet

Konjunktur USA

Washington – In den USA ist die Produktivität im zweiten Quartal nicht so stark wie erwartet gefallen. Auf das Jahr hochgerechnet sei die Produktivität ausserhalb der Landwirtschaft um 0,3 Prozent gesunken, teilte das US-Arbeitsministerium mit. Volkswirte hatten einen Rückgang um 0,9 Prozent erwartet. Der Wert des ersten Quartals wurde stark revidiert: Anstatt eines Anstiegs um 1,8 Prozent ergibt sich ein Minus von 0,6 Prozent.

Die Lohnstückkosten stiegen im zweiten Quartal um 2,2 Prozent und damit etwas schwächer als erwartet. Die Erwartungen lagen bei plus 2,4 Prozent. Auch hier wurden die Zahlen des ersten Quartals stark revidiert: Anstatt eines nur geringen Anstiegs um 0,7 Prozent ergibt sich nun ein starkes Plus von 4,8 Prozent. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.