USA: Verkäufe bestehender Häuser fallen sechsten Monat in Folge

Einfamilienhaus
(Foto: Marcel Schauer - Fotolia.com)

Washington – In den USA sind die Verkäufe bestehender Häuser im September überraschend deutlich gefallen. Sie seien im Vergleich zum Vormonat um 3,4 Prozent gesunken, teilte die Maklervereinigung „National Association of Realtors“ (NAR) am Freitag in Washington mit. Analysten hatten lediglich einen Rückgang um 0,9 Prozent erwartet. Dies ist der sechste Rückgang in Folge.

Auf das Jahr hochgerechnet wurden 5,15 Millionen Häuser verkauft, nachdem Experten mit 5,29 Millionen Häuser gerechnet hatten. Damit erreichten die Verkäufe den niedrigsten Wert sei fast drei Jahren. Experten machen steigende Hauspreise und höhere Hypothekenzinsen für die Schwäche verantwortlich. (awp/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.