USA: Verkäufe bestehender Häuser sinken stärker als erwartet

For Sale

Washington – In den USA sind die Verkäufe bestehender Häuser im Januar stärker als erwartet gesunken. Die Zahl sei im Vergleich zum Vormonat um 5,1 Prozent auf 4,62 Millionen gefallen, teilte die «National Association of Realtors» (NAR) am Freitag in Washington mit. Volkswirte hatten nur einen Rückgang um 4,1 Prozent auf 4,67 Millionen Häuser erwartet.

Im Vormonat waren die Verkäufe noch um revidiert 0,8 Prozent gestiegen. In einer ersten Erhebung für Dezember hatte die Vereinigung noch einen Anstieg um 1,0 Prozent gemeldet. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.