VP Bank-Spotanalyse zur Arbeitslosigkeit in den USA

Bernd Hartmann

Bernd Hartmann, Leiter Investment Research der VP Bank.

Vaduz – Die Arbeitsmarktdaten vom Mittwoch hatten eine deutlichere Zunahme der Beschäftigung im Juli erwarten lassen. Nach enttäuschenden Daten im Juni vermag der Beschäftigungszuwachs um 172’000 Stellen im privaten Sektor die Erwartungen wieder deutlich zu überraschen.

Für eine markante Verbesserung am Arbeitsmarkt reicht der überraschend deutliche Stellenaufbau im Juli jedoch nicht aus. Zwar hat die Arbeitslosenrate in den vergangenen Monaten kontinuierlich abgenommen, der Stellenaufbau weist jedoch insgesamt einen abnehmenden Trend auf. Verschlechtert sich die Lage am Arbeitsmarkt aufgrund der drohenden Konjunkturverlangsamung weiter, werden die Spekulationen um eine erneute quantitative Lockerung weiteren Zündstoff erhalten. (VP Bank/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.