VP Bank: Stimmung der deutschen Einkaufsmanager verbessert sich deutlicher als erwartet

Thomas Gitzel
von Dr. Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe.

Von Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank Gruppe.

Vaduz – Der Anstieg des Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe in Deutschland von 48.1 auf 49 ist eine Überraschung. Der Konsens ging von einem lediglich marginalen Anstieg auf 48.5 aus. Letztlich passt das Konjunkturbarometer aber in das aktuelle Bild: Mal gibt es bessere, mal schlechtere Konjunkturnachrichten. Allesamt sind aber nicht besonders berauschend, schliesslich verharrt der Einkaufsmanagerindex mit 49 immer noch im Kontraktionsbereich.

Für die exportgetriebene deutsche Industrie ist aber der ebenfalls heute veröffentlichte Einkaufsmanagerindex für die chinesische Volkswirtschaft ein entscheidender Indikator für die weitere Marschrichtung. Der in den Kontraktionsbereich gefallene chinesische Einkaufsmanagerindex ist ein Vorbote für eine sich weiter eintrübende Weltwirtschaft. Für Deutschland verheisst dies in den kommenden Monaten nichts Gutes. Der heutige Anstieg des Einkaufsmanagerindex sollte nicht als beginnender Aufwärtstrend interpretiert werden. Der weltwirtschaftliche Gegenwind könnte schon in den kommenden Monaten zu einem Rückschlag führen. (VP Bank/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.