Aike Festini, Co-Founder & CEO, LuckaBox Logistics AG, im Interview

Aike Festini, Co-Founder & CEO, LuckaBox Logistics AG, im Interview
Aike Festini, Co-Founder & CEO, LuckaBox Logistics AG

Von Karin Bosshard

Moneycab.com: Frau Festini, stellen Sie unseren Leserinnen und Lesern Luckabox doch kurz vor.

Aike Festini: LuckaBox ist eine cloud-basierte Plattform für On-Demand und Expresslieferungen. So können Händler und Hersteller nun anbieten, was die heutige Kundschaft will: Flexible und schnelle Lieferungen, die sich dem Alltag des Kunden anpassen und nicht umgekehrt. Abholungseinladungen im Briefkasten und verlorene Zeit gehören durch LuckaBox der Vergangenheit an.

Welche Vorteile bietet Luckabox?

LuckaBox ermöglicht die schnelle und einfache Buchung von Express- und On-Demand Lieferungen in nur vier Klicks. In weniger als einer Minute wird der passende Kurier für das zu transportierende Gut gebucht – so wird einerseits Zeit gespart, Leerfahrten werden verhindert und die Kundenzufriedenheit steigt, weil Lieferungen dann ankommen, wann sie sollen.

«Abholungseinladungen im Briefkasten und verlorene Zeit gehören durch LuckaBox der Vergangenheit an.»
Aike Festini, Co-Founder & CEO, LuckaBox Logistics AG

Was unterscheidet LuckaBox von anderen Anbietern?

Unser smarte Algorithmus ist in der Lage, den passenden Kurier anhand von Lieferspezifikationen und Adressinformationen zu buchen. Das läuft alles automatisch – so kann sich der Auftraggeber auf andere Dinge konzentrieren, als Lieferungen zu koordinieren. Unsere Software kann einerseits stationär genutzt oder direkt in Onlineshops eingebunden werden.

Wer gehört zu Ihren Zielgruppen?

Wir sprechen alle Unternehmen an, die Dinge von A nach B transportieren. In urbanen Räumen sind wir der Partner für Notfalllogistik und Express-Lieferungen. Leerzeiten auf Baustellen, wichtige Dokumente innert kürzester Zeit oder die neuen Turnschuhe direkt ins Fitnesscenter, LuckaBox macht’s möglich.

«Es gibt fast nichts, was wir nicht transportieren könnten: von Spielsachen zu Fitness-Food decken wir fast alle Branchen ab.»

Wer fragt Ihre Dienstleistung konkret nach?

Uns erreichen viele Anfragen aus dem stationären Handel, von Onlineshops und von Herstellern verschiedenster Güter: wenn’s einfach nur eilig ist, eine Zeit- und Geldersparnis bedeutet, ein Kundenbedürfnis ist oder als Teil der Logistik ausgelagert wird. Es gibt fast nichts, was wir nicht transportieren könnten: von Spielsachen zu Fitness-Food decken wir fast alle Branchen ab.

Wie schnell erreichen Sie wie viele Prozent der Schweizer Bevölkerung?

Wir erreichen 80% der Schweizer Bevölkerung in weniger als zwei Stunden.

Wie wichtig sind Ihnen „grüne“ Anliegen?

Sehr wichtig – LuckaBox zeichnet sich dadurch aus, dass wo immer möglich Fahrradkuriere eingesetzt werden. So werden wird in den nächsten fünf Jahren 12.5 Tonnen Co2 eingespart werden. Bald gehören auch Elektrofahrzeuge in unsere Kurierflotte, womit wir unserem Ziel, die letzte Meile so nachhaltig wie möglich zu gestalten, noch einen Schritt näherkommen.

Wie gestalten Sie Ihr Marketing?

Als Jungunternehmen ist es wichtig, so sichtbar wie möglich zu sein. Dies erreichen wir, indem wir an verschiedenen Events und Messen als Sprecher teilnehmen und Chancen, wie zum Beispiel dieses Interview, mit grosser Freude nutzen. Wir haben zudem das Glück, bei vielen wichtigen Förderprogrammen mit dabei zu sein und erreichen so ebenfalls eine hohe Visibilität. Erst im September wurden wir in die Liste der Top100 Startups der Schweiz gewählt – eine grosse Ehre für uns und ein Beweis dafür, dass sich unsere Geschäftsidee bewährt.

«Unsere Plattform ist nicht nur ein Werkzeug, um Lieferungen zu buchen, sondern eine auf Kundenbedürfnisse abstimmbare Logistik-Software.»

Was reizt die Händler an dieser Plattform?

Heutzutage muss man sich als Händler von der Konkurrenz abheben: dies macht man, indem man seinen Kunden zusätzliche Services bietet. Same-Day und On-Demand Delivery gehören genau zu diesen Services und helfen Händlern und Herstellern dabei, sich zu differenzieren. Ein positives Liefererlebnis sorgt für eine höhere Kundenloyalität und steigert nachweislich die Werte von Warenkörben.

Wie wird die Plattform finanziert?

Unsere Plattform ist nicht nur ein Werkzeug, um Lieferungen zu buchen, sondern eine auf Kundenbedürfnisse abstimmbare Logistik-Software. Sie kann wie erwähnt «nur» dafür genutzt werden, Lieferungen zu buchen oder aber mit all ihren Vorteilen und grossem Zusatznutzen in einem Subskriptions-Modell mit verschiedenen Stufen monatlich abonniert werden.

Wollen Sie noch weiter expandieren? Wenn ja, wann und wohin?

Nachdem wir die Schweiz schon fast komplett abdecken, streben wir eine fortlaufende Expansion nach Deutschland und Österreich an. In Deutschland sind wir bereits in Hamburg im Einsatz, in Österreich ist unser Kuriernetzwerk in Wien ebenfalls einsatzbereit.


Das Interview entstand im Zusammenhang mit dem Lifefair Forum:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.