Ines Brünn, Direktorin Hyatt Place Zurich Airport The Circle, im Interview

Ines Brünn
Ines Brünn, Direktorin Hyatt Place Zurich Airport The Circle. (Foto: zvg)

von Patrick Gunti

Moneycab.com: Frau Brünn, im April 2021 eröffnete das Hyatt Regency in «The Circle» am Flughafen Zürich, im Dezember 2021 folgte das Hyatt Place. Wie unterscheiden sich die beiden Häuser?

Ines Brünn: Das Hyatt Place Zurich Airport The Circle bietet Gästen ein unkompliziertes Hotelerlebnis mit allen wesentlichen Annehmlichkeiten, rund um die Uhr (24/7 Conveniences), gleichzeitig den Komfort der gehobenen Hotelkategorie. Das Hotel verfügt über ein modernes und stylisches Design mit Fokus auf Zurichness.

Das Hyatt Regency Zurich Airport The Circle ist ein erstklassiges Full-Service-Hotel (im upper-upscale Bereich). Gäste geniessen einen Rundumservice mit zusätzlichen Annehmlichkeiten im Vergleich zum Hyatt Place. Das Hotel ist konzipiert für Geschäfts- und Freizeitreisende, sowie Gruppen und Kongresse. Mit direktem Zugang zum The Circle Convention Center können Gäste bequem in wenigen Gehminuten bei ihren Meetings sein.

An welches Zielpublikum richtet sich das Hyatt Place Zurich Airport The Circle?

Zielgruppe sind Geschäfts- und Freizeitreisende sowie auch Gruppen in Verbindung mit dem The Circle Convention Center, das sich im Nachbarsgebäude befindet. Aber wir richten uns auch an Freizeitreisende, insbesondere auch Familien. Speziell für das Hotel sind die Familienzimmer mit Schlafsofa, wo bis zu vier Familienmitglieder in einem Zimmer übernachten können.

«Zielgruppe sind Geschäfts- und Freizeitreisende sowie auch Gruppen in Verbindung mit dem The Circle Convention Center, das sich im Nachbarsgebäude befindet. Aber wir richten uns auch an Freizeitreisende, insbesondere auch Familien.»
Ines Brünn, Direktorin Hyatt Place Zurich Airport The Circle

Und was bietet das Hotel, um dieses Publikum anzusprechen?

Einerseits die Nähe in Gehdistanz zum Convention Center. Andererseits gerade für Familien Aktivitäten und Shopping-Möglichkeiten am und rund um den Flughafen sowie Zugang zur Natur und gute Verbindungen zum Stadtzentrum von Zürich.

Vor gut vier Jahren haben Sie als General Manager das Hyatt Place Frankfurt Airport eröffnet. Lassen sich die Herausforderungen vergleichen?

Ja, es gibt sicher einige Parallelen. Gerade im Bereich Teambuilding und Vermittlung der Kultur von Hyatt sowie der Vorbereitung beim Gästeservice.

Wie viele Mitarbeitende beschäftigen Sie im Hotel?

Wir zählen rund 30 Mitarbeitende, exklusive Cluster Positionen im Sales, Marketing, Human Resources oder Finance.

Wie stark sind Sie von der Pandemie-bedingten Abwanderung von Berufsleuten aus der Hotellerie und Gastronomie in andere Branchen betroffen?

Die Pandemie hat die ganz Branche getroffen. Wir können aber durch die Neueröffnung und das Netzwerk innerhalb von Hyatt auf gute Talente zurückgreifen. Wir arbeiten für ein internationales Unternehmen, das vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb des Konzerns bietet und deshalb ein sehr attraktiver Arbeitgeber ist.

«Die Pandemie hat die ganz Branche getroffen. Wir können aber durch die Neueröffnung und das Netzwerk innerhalb von Hyatt auf gute Talente zurückgreifen.»

Welche besonderen Herausforderungen haben sich gestellt, als es darum ging, inmitten einer Pandemie zusammen mit Ihrem Team den Betrieb zu entwickeln?

Das Teambuilding war ganz klar die grösste Herausforderung. Wir hatten jedoch das Glück, dass wir dieses noch vor der Home Office-Pflicht machen konnten. Will heissen, dass wir uns alle im Hotel treffen konnten. Die Vorbereitungen fürs Opening wären sonst nicht möglich gewesen.

Wie sieht die Buchungssituation für die nächsten Monate aus?

Seit den Lockerungen gab es einen positiven Anstieg an Anfragen und Buchungen für Zimmer. Auch Meetings und Events finden wieder statt. Das lässt die Aussichten sehr positiv gestalten.

Frau Brünn, besten Dank für das Interview.

Hyatt Place Zurich Airport The Circle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.