400 IT-Lösungen im Wettbewerb um CODE_n Award an CeBIT

Ulrich Dietz

Ulrich Dietz, Gründer und Vorstandsvorsitzender GFT Technologies AG.

Stuttgart – Junge Startups, leidenschaftliche Innovatoren, erfahrene IT-Experten – die Bandbreite der Teilnehmer am Innovationswettbewerb CODE_n12 ist gross. Am 14. Dezember endete die Frist für die Bewerber für den Innovationswettbewerb zum Thema „Shaping mobile life“, der dieses Jahr zum ersten Mal ausgerufen wurde. Rund 400 Bewerber fiebern um die Teilnahme auf der CeBIT im März 2012. Von den 50 Finalisten, die in Hannover kostenfrei in der Halle 16 ihr Konzept vorstellen dürfen, werden die zehn besten Innovatoren in die Finalrunde um den CODE_n Award kommen, der auf dem wichtigsten Event der digitalen Welt verliehen wird.

Wer wird im März auf der CeBIT dabei sein: Ein neues Finanzoptimierungs-Tool aus Island, die 10-Finger-Tastatur aus den USA, ein einfach zu handhabendes Kassensystem von einem deutschen Bewerber oder die russische Lösung für effektives Sitzungsmanagement? Die besten Ideengeber stellen ihr Konzept in einer eigens von renommierten Künstlern gestalteten Innovationslandschaft in Halle 16 mitten auf dem Messegelände vor.

Jury gibt im Januar Auswahl bekannt

Die 50 Aussteller, die ihre digitalen Konzepte mit kurzen Videos präsentieren, werden im Januar veröffentlicht. Im Februar wird die 8-köpfige Jury unter Vorsitz von Ulrich Dietz, Initiator des Wettbewerbs und Vorstandsvorsitzender der GFT Technologies AG, ihre Arbeit aufnehmen und die Finalisten für den Award ausloben. In der Jury sind u.a. vertreten: Prof. Peter Weibel (Leiter des Zentrums für Kultur- und Medientechnologie Karlsruhe), Lars Hinrichs (Gründer von XING), Carsten Knop (Wirtschaftsjournalist beim Medienpartner FAZ) und Dr. Joseph Reger (CTO bei Fujitsu).

Bewerberbungen aus 42 Ländern
Ausserordentlich viele Bewerbungen trafen aus dem Ausland ein. Die rund 400 Bewerber kommen aus 42 Ländern, davon stammen 50 Prozent aus Europa, rund 10 Prozent aus Nord- und Südamerika, 25 Prozent aus Asien. Darüber hinaus gibt es Bewerbungen aus afrikanischen Staaten, dem arabischen Raum und Australien. Die meisten Bewerbungen (115) sind aus Deutschland eingegangen, dicht gefolgt von Indien mit 87 Kandidaten.

Über CODE_n
CODE_n ist eine internationale Initiative für frische Ideen im Web- und IT-Bereich. Ziel des Netzwerks ist es, die findigsten Köpfe der Branche und ihre Ideen miteinander in Dialog zu bringen, kontinuierlich zu fördern und in diesem Kraftfeld Innovationen anzuregen und zu beschleunigen. CODE_n steht dabei für „Code of the New“, die DNA der Innovation. Initiator ist GFT Technologies, ein internationaler Anbieter von IT-Lösungen und -Dienstleistungen. Partner sind die Deutsche Messe, Ernst & Young, Fujitsu Technologies Solutions, BITKOM und das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM). Medienpartner von CODE_n sind brand eins, Computerwoche, Frankfurter Allgemeine Zeitung, MOBILE BUSINEss, t3n und VentureCapital Magazin. CODE_n vergibt 2012 erstmals den CODE_n Award an eine besonders innovative IT-basierte Lösung für das mobile Leben. Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 25.000 Euro sowie ein zweijähriges Coaching durch die strategischen Partner der Initiative. Weitere Informationen sind im Internet verfügbar unter www.code-n.org.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.