Accenture geht langfristige globale Partnerschaft mit ABB ein

René Wiedemann
René Wiedemann, Managing Director und ABB Account Lead bei Accenture. (Foto: zvg)

Zürich – Accenture und ABB erweitern ihre Partnerschaft und arbeiten langfristig bei der Entwicklung von digitalen Lösungen zusammen. Bereits jetzt ist Accenture seit vielen Jahren ein zuverlässiger Lieferant von ABB in den Bereichen Softwareentwicklung und Anwendungsmanagement. Durch die heute bekanntgegebene Partnerschaft wird die Zusammenarbeit ausgeweitet und ermöglicht eine noch bessere Kombination der Expertise von ABB im Bereich digitaler Transformationsprozesse von Industrien sowie den Architektur- und Software-Entwicklungsexpertisen von Accenture im Bereich Informations- und Betriebstechnologien (IT/OT).

Mit rund 45.000 Microsoft Softwareentwicklern weltweit, welche in den letzten 20 Jahren 35.000 Projekte auf der Basis von Microsoft-Technologien bei mehr als 12.000 Kunden durchgeführt haben, wird Accenture ein wichtiger Entwicklungspartner für Lösungen bei der Entwicklung von ABB Ability™. Der Fokus von Accenture auf die Internet of Things (IoT)-Technologien und die profunde Kenntnis von ABB für die Kundenbedürfnisse nach digitalen Lösungen, ermöglicht den beiden Unternehmen eine hochkarätige Zusammenarbeit.

«Mit Hilfe der Accenture Labs wird Accenture ABB und seine Ability™ Customer Experience Center weltweit bei der Entwicklung, Prototypisierung und Lieferung von Lösungen unterstützen, die neue Wettbewerbsvorteile generieren und für Kunden auch strategische Wirkung haben», sagte René Wiedemann, Managing Director und ABB Account Lead bei Accenture. «Viele Industrieunternehmen, welche ihre Produktions- und Betriebsprozesse verbessern wollen, finden die digitalen Produkte und Services dafür bei ABB. »

Langjähriger Softwareentwicklungspartner von ABB
Accenture ist bereits ein langjähriger vertrauenswürdiger Softwareentwicklungspartner von ABB und an einer Vielzahl von digitalen Lösungen beteiligt. Laut Manuel Meister, Management Consultant Director Accenture Schweiz, kann durch die Zusammenarbeit das Potential der IoT-Technologien noch besser ausgenützt werden. «Unser Ziel ist es die Anwendung von Analyseverfahren in Zusammenarbeit mit der ABB weiterzuentwickeln», so Manuel Meister. «ABB ist bereits jetzt ein Leader in diesem Bereich. Durch die Partnerschaft mit Accenture soll der Mehrwert für die Kunden, durch die Optimierung der Dienstleistungen und der Effizienz, weiter erhöht werden.»

ABB will die digitale Transformation beschleunigen. Die engen Beziehungen von Accenture zu Microsoft und die Erfahrung mit der Azure-Technologie, sowie unsere langjährige Expertise im Bereich der digitalen Transformation sind ausschlaggebend für die Zusammenarbeit. «Beiden Partnern ermöglicht dies neue Perspektiven, um ABB-Kunden umfassendere Lösungen anbieten zu können», sagt Manuel Meister. Die ABB kann mit neuen Tools die Beziehung zu Ökosystemmitgliedern wie z.B. Dienstleistern verbessern und bieten ihnen die Möglichkeit ihre Arbeiten weiter zu optimieren. Accenture kann dabei helfen, wertvolle Erkenntnisse für Industriekunden zu vermitteln. Bereits jetzt generiert die Zusammenarbeit beim Aufbau einer innovativen Industrial Internet of Things-Lösung, einen greifbaren Mehrwert für die Kunden. (Accenture/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.