Adobe CS 6 Production Premium auf der NAB 2012

Steve Wozniak
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak.

Hält an der NAB 2012 eines der Keynote-Referate: Apple-Mitbegründer Steve Wozniak.

Zürich – Auf der jährlich stattfindenden National Association of Broadcasters (NAB) Show präsentiert Adobe neue Software und Innovationen, die es Broadcastern, Filmemachern und Videoprofis erleichtern, qualitativ hochwertige Video- und Filmproduktionen bildschirmübergreifend zu entwickeln, zu verbreiten und zu vermarkten. Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist dabei die erste öffentliche Präsentation der Adobe® Creative Suite® 6 Production Premium – inklusive weitreichender Neuerungen in Adobe Premiere® Pro CS6 und Adobe After Effects® CS6 – noch vor der offiziellen Veröffentlichung. Im Fokus stehen hierbei die extrem schnelle Performance und enge Integration der Produkte, die es Videoprofis ermöglichen, effizient zu arbeiten und Workflows zu optimieren.

Adobe wird die neuen Lösungen neben Initiativen für Kunden und Partner während der NAB, vom 16. bis 19. April am Adobe Stand #SL2624 im Las Vegas Convention Center, demonstrieren. Die Creative Suite 6 Production Premium wird zusätzlich an mehr als 60 Partner-Ständen auf der NAB gezeigt werden.

Workflow der Inhalteerstellung neu definiert
«Mit der kommenden Veröffentlichung der Creative Suite 6 Production Premium, die wir auf der NAB vorstellen, definiert Adobe den Workflow der Inhalteerstellung neu», so Jim Guerard, Vice President und General Manager für Adobes Video Solutions. «Dies ist eine hervorragende Gelegenheit, um die Performance-Innovationen der Creative Suite 6 Production Premium zu zeigen und zu demonstrieren, wie sich Ideen blitzschnell umsetzen lassen und wie Arbeitsschritte effizienter und Zuschauererlebnisse noch fesselnder gestaltet werden können. Von der Planung bis zum Abspielen der Inhalte führen Adobe und seine Broadcast- und Media-Kunden damit die Industrie an und definieren die Art wie die Digitalvideo-Industrie Rich Media-Inhalte gestaltet und konsumiert neu.»

Creative Suite 6 Production Premium steht im Mittelpunkt
Die Creative Suite 6 Production Premium enthält weitreichende Neuerungen, die dabei helfen, hohe Qualität bei Videoproduktionen auf alle Bildschirm- und Geräteformate zu bringen. Die Suite beinhaltet wichtige Updates von bekannten Werkzeugen. Dazu zählen neue Versionen von Adobe Premiere Pro, Adobe After Effects, Adobe Audition®, Adobe Story, Adobe Media Encoder und Adobe Photoshop®. Hinzu kommen zwei neue Werkzeuge, Adobe SpeedGrade™ CS6 für professionelle Farbkorrektur und Adobe Prelude™ CS6, eine erstklassige Lösung zum Aufnehmen, Protokollieren und Transkodieren, welche wichtige Schritte in einem modernen Datei-basierten Workflow darstellt. Für fortgeschrittene Videobearbeitung ist die neue Version von Premiere Pro CS6 mit einer neuen Oberfläche ausgestattet worden und besitzt eine Beschneiden- und OpenCL-Unterstützung in der beschleunigten Mercury Playback Engine. After Effects CS6 ist die umfangreichste Veröffentlichung der letzten Jahre und bietet grosse Zugewinne in der Leistung sowie bemerkenswerte 3D-Funktionen.

Während der NAB wird Adobe den Teilnehmern einen exklusiven ersten Einblick in die Creative Suite 6 Production Premium gewähren. Die kommende Veröffentlichung, die in der ersten Jahreshälfte 2012 erwartet wird, beinhaltet stabile Performance- und Workflow-Verbesserungen, die Broadcaster, Filmemacher und Videoprofis weltweit benötigen, um an vorderster Front bei der Entwicklung hin zu Multiple-Screens, Datei-basierten Workflows und neuen Verbreitungsmodellen mitzuspielen.

Veränderungen in der heutigen Broadcast-Landschaft
Adobe ist sehr daran gelegen, die Produktivität von Videoprofis zu erhöhen sowie ihnen verlässliche und nahtlose Lösungen zum Planen, Produzieren und Verbreiten ihrer Inhalte zu bieten. Dies ist vor allem in Zeiten kürzerer Produktionsspannen und sinkender Budgets von Bedeutung. Broadcaster sind im Begriff, ihre Arbeitsschritte komplett neu zu gestalten, um den heutigen Anforderungen bei der geräteübergreifenden Verbreitung der Inhalte gerecht zu werden. Führende globale Broadcaster, wie BBC, CBS Sports Network, CNN, Hearst, Media General sowie NRK steigen auf die Adobe Creative Suite Production Premium um, damit sie eine vollständige Datei-basierte Lösung für die Umsetzung ihrer Projekte – von der Planung bis hin zur Wiedergabe der Inhalte – nutzen können.

«Unsere Videoeditoren müssen mit einer grossen Menge digitaler Assets arbeiten. Die Adobe Creative Suite Production Premium, inklusive Adobe Premiere Pro, ermöglicht es ihnen, kurzfristig benötigte Nachrichtenproduktionen oder längere Feature-Beiträge zu bearbeiten, ohne dabei an Zeit oder Kreativität einbüssen zu müssen», so Moritz Gimbel, Head of Production bei Bloomberg TV International. «Die Adobe Creative Suite 6 Production Premium hilft uns bei einer effizienteren Gestaltung unseres Workflows durch die Unterstützung mehrerer Videoformate und Codecs, die Beschleunigung der Inhaltsverbreitung und die Möglichkeit Sequenzen zeitgleich in zwei verschiedenen Formaten zu exportieren.»

Die Zukunft von Film und Video
Am Sonntag, den 15. April, wird Adobe um 10:30 Uhr in Raum N249 an der Post|Production World Keynote teilnehmen. Sie trägt den Titel «How Creativity and Technology Merge to Influence Storytelling and Film». Steve Wozniak, Fusion-io Chief Scientist, Vincent Brisebois, Visual Computing Industry Manager bei Fusion-io und Rob Legato, Academy Award Gewinner und Visual Effects Supervisor, werden gemeinsam mit Steve Forde, Product Manager von Adobe After Effects diskutieren, wie sich aus Kreativität und den Fortschritten in der digitalen Technologie ein gekonntes Storytelling entwickeln lässt.

Am Sonntag, den 17. April, um 9:00 Uhr in Raum N249, werden Jeremy Helfand, Vice President Monetization bei Adobe, Joe Alicata von ESPN Digital Media, Bismarck Lepe von Ooyala und Steve Raymond von Big Frame, gemeinsam über die sich verändernde Online-Medienlandschaft diskutieren und dabei auf die verschiedenen Möglichkeiten eingehen, wie Medienfirmen ihre Inhalte erfolgreich auf verschiedenen Plattformen monetarisieren können. Die Podiumsdiskussion «Monetizing Viewership in a Multiplatform Environment» thematisiert Social Media, Spiele sowie Web-Video und ihre Auswirkungen auf die Verteilung des Werbebudgets.

Verfügbarkeit
Die Verfügbarkeit der Adobe CS6 Production Premium wird in der ersten Hälfte dieses Jahres erwartet. Weitere Informationen zur Suite finden sich unter: http://success.adobe.com/en/na/programs/events/1203_16108_nab.html.

Forward-Looking Statements Disclosure
This press release contains forward-looking statements, including those related to Adobes future product plans, which involve risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially. For a discussion of these and other risks and uncertainties, individuals should refer to Adobe’s SEC filings. Adobe does not undertake an obligation to update forward looking statements. (Adobe/mc/ps)

Über Adobe Systems
Adobe revolutioniert unseren Umgang mit Ideen und Informationen – zu jeder Zeit, an jedem Ort und durch unterschiedliche Medien. Weitere Informationen sind unter www.adobe.ch abrufbar.
In der Schweiz ist die Adobe Systems (Schweiz) GmbH in Zürich für Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung zuständig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.