Adobe Document Cloud und Acrobat DC sind ab sofort verfügbar

Adobe Document Cloud

Zürich – Ab heute ist die Adobe Document Cloud verfügbar, die neueste Cloud-Lösung von Adobe, mit der Dokumente geräteübergreifend aus dem Büro, von zuhause und unterwegs verfügbar sind. Mit der Document Cloud liefert Adobe eine Antwort auf das wichtige Thema der Ressourcennutzung und Effizienz im Bereich der Dokumentverwaltung. Ob Bescheinigungen für den Arbeitgeber oder die Uni, Formulare für die Krankenkasse sowie komplexe Workflows in grossen Unternehmen oder der Kreativagentur: Adobe krempelt die Art und Weise, wie Menschen arbeiten und verwalten, völlig um. Das Herzstück der Document Cloud ist der ebenfalls ab heute verfügbare und rundum erneuerte Adobe Acrobat DC, seines Zeichens die weltweit beste Software für PDF-Bearbeitung. Mit seiner touch-fähigen Oberfläche und leistungsstarken Mobile-Apps, die das Angebot komplettieren, erlaubt der Acrobat DC zudem die Funktion für elektronische Unterschriften*. Das E-Signing ist ab sofort sowohl in der Document Cloud wie auch in der Creative Cloud verfügbar.

«Das Feedback, welches wir bislang für die Adobe Document Cloud erhalten haben, war absolut positiv und hat uns mit grosser Freude erfüllt», sagt Bryan Lamkin, Senior Vice President für Technology und Corporate Development bei Adobe. «Offensichtlich haben wir mit unserem Angebot, das Dokumenten-Chaos bei Unternehmen und privaten Anwendern aufzulösen, einen Nerv getroffen. Mit der Document Cloud revolutionieren wir die Art und Weise, wie Menschen ihre Arbeit mit Dokumenten erledigen. Dies wird von unseren Kunden grossartig aufgenommen.»

Was ist die Adobe Document Cloud?
Adobe Document Cloud umfasst eine Reihe integrierter Services. Mit diesen können die Nutzer über ein zentrales Online-Profil und ein persönliches Dokumentenzentrum auf sämtliche verknüpfte Geräte zugreifen. Unabhängig davon, ob es sich um Einverständniserklärungen für die Schule, Krankenkassenformulare oder komplexe Workflows von Geschäftsunterlagen handelt: Mit Adobe Document Cloud lassen sich Dokumente erstellen, überprüfen, genehmigen, unterschreiben und zurückverfolgen.

Gerade für Unternehmen bedeutet das einen enormen Fortschritt bei der Bewältigung der alltäglichen Arbeit mit Dokumenten. «Die neuen Möglichkeiten der Adobe Document Cloud kommen uns mit den vielen verteilten Standorten sehr entgegen. Damit können unsere Workflows erheblich effizienter und schneller ablaufen. Wir versprechen uns eine erheblich schnellere Lernkurve, da die Funktionen tatsächlich nahezu selbsterklärend sind», erklärt Thomas Götz, Marketing Communications und Social Media Manager bei Kaba GmbH.

Fritz Bischof, Head of Organizational Development & Marketing der Klüber Lubrications Austria GmBH ergänzt dazu: «Durch die in Acrobat DC nochmals deutlich verbesserten Exportfunktionen zu MS Office entfällt die manuelle Nachbearbeitung nun fast komplett. Damit gewinnen wir wieder Freiraum für wertschöpfende Tätigkeiten. Die Zeit der manuellen Aufbereitung von weiterzugebenden Tagungsunterlagen ist damit Geschichte. Die den aktuellen Web Technologien angepasste WebCapture Funktion ermöglicht uns nun zudem eine durchgängige sowie vor allem sichere Dokumentation und Archivierung unserer Dokumente. Rechtssicherheit auf Knopfdruck. Perfekt!»

Das beinhaltet Adobe Document Cloud:

  • Komplett neues Acrobat DC: Mit Acrobat DC hebt Adobe die populäre PDF-Lösung auf eine vollkommen neue Stufe. Mit einer intuitiven, touch-fähigen Benutzeroberfläche bietet Acrobat DC leistungsstarke neue Funktionen, um Dokumente überall bearbeiten und verwalten zu können. Das neue Tool Center ermöglicht einen vereinfachten und schnellen Zugriff auf die am häufigsten verwendeten Werkzeuge. Darüber hinaus nutzt Acrobat DC die Photoshop Bildbearbeitung, um ein beliebiges Papierdokument in eine digitale, editierbare Datei umzuwandeln, die dann zur Unterschrift versandt werden kann.
  • E-Signaturen und digitale Signaturen überall und für jedermann: eSign Services (ehemals Adobe EchoSign) wird in jedem Abonnement von Acrobat DC enthalten sein, das sowohl Bestandteil der Adobe Document Cloud als auch von Adobe Creative Cloud ist. Ab jetzt lässt sich jedes Dokument von einem beliebigen Gerät aus versenden und unterschreiben. Dank des neuen Fill & Sign, einschliesslich der geräteübergreifenden intelligenten Autofill-Funktion, wird das Unterzeichnen schnell und unkompliziert. Adobe hat bei diesem Dienst zudem die Digitale Signatur integriert, die mit qualifiziertem Zertifikat in Deutschland auch rechtsverbindlich ist.
  • Einführung von Mobile Link und neuen mobilen Apps: Wenn Anwender zwischen Desktop-PC und anderen Geräten wechseln, können sie dank des neuen Mobile Link immer auf Ihre Arbeit zugreifen und im Formular oder Dokument dort weitermachen, wo sie aufgehört haben – ihre Dateien, Einstellungen und Unterschriften bleiben ihnen erhalten. Anhand der zwei neuen mobilen Apps, Acrobat Mobile und Fill & Sign, lassen sich Dokumente direkt auf dem Smartphone und Tablet bearbeiten, kommentieren und unterschreiben. Zudem lässt sich die Kamera des Endgeräts als tragbarer Scanner verwenden, um ein beliebiges Papierdokument unkompliziert in eine digitale, editierbare Datei umzuwandeln, die dann zur Unterschrift versandt werden kann.
  • Dokumentenverwaltung und –kontrolle: Zusätzliche Funktionen ermöglichen es, Dokumente zu verwalten, nachzuverfolgen und zu kontrollieren. Mithilfe der intelligenten Weiterleitung lassen sich wichtige Dokumente entlang ihres Bearbeitungsprozesses nachverfolgen. Kontrollfunktionen dienen dem Schutz sensibler Informationen. Künftig werden weitere Dienste wie die Dokumentenanalyse und die Möglichkeit zur Freigabe digitaler Zertifikatssignaturen eingeführt.

Weiterhin wird es Unternehmen mit Adobe Document Cloud für den Enterprise-Bereich ermöglicht, wertvolle Dienste wie eSign Services zu nutzen, um den Workflow von Geschäftsdokumenten schneller und effizienter zu gestalten. Die Document Cloud bietet Unternehmen und Organisationen unterschiedlichster Branchen, wie z.B. der Gesundheits- und Versicherungsbranche, Finanzdienstleistungsbranche, Medien- und Unterhaltungsbranche sowie Verwaltungs- und Bildungseinrichtungen somit wirksame Lösung für die Arbeit mit Dokumenten. Ausserdem können Unternehmen die Document Cloud und Creative Cloud Nutzer-Accounts und Lizenzen per Single-Sign-On (SSO) im Adobe Enterprise Dashboard zentral verwalten.

Preise und Verfügbarkeit
Acrobat DC und Adobe Document Cloud sind ab sofort erhältlich. Mitglieder und Kunden der Adobe Creative Cloud erhalten automatisch Zugang zum neuen Acrobat DC und der Document Cloud. Acrobat DC ist im Abo und als unbefristete Lizenz verfügbar und kann hier für 30 Tage kostenlos ausprobiert werden.

  • Acrobat DC Pro kostet monatlich 21.60 CHF inkl. MwSt.
  • Acrobat DC Standard kostet monatlich 18.35 CHF inkl. MwSt.
  • Acrobat Pro unbefristet (nur Desktop-Applikation) kostet 787.30 CHF inkl. MwSt. (340.20 CHF inkl. MwSt. bei Upgrade)
  • Acrobat Standard unbefristet (nur Desktop-Applikation) kostet 491.40 CHF inkl. MwSt. (232.20 CHF inkl. MwSt. bei Upgrade)
  • Programme für Unternehmen sind hier verfügbar.
  • Programme für den Bildungsbereich sind hier verfügbar.
  • Programme für Regierungseinrichtungen sind hier verfügbar.
  • Acrobat Reader DC is kostenlos auf www.adobe.com verfügbar.
  • Adobe Acrobat DC Mobile sowie die Adobe Fill & Sign DC Apps sind kostenlos hier verfügbar.

Adobe Document Cloud

* Die in Acrobat DC enthaltene E-Signatur basiert auf einem Zertifikat für das neue Europäische Signaturformat «PADES» und kann ab dem 1. Juli 2016 rechtsverbindlich in Deutschland verwendet werden. (Adobe/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.