Anlagestiftung Renaissance übernimmt Aktienmehrheit der Econis AG

Toni Fuchs
Toni Fuchs, abtretender Geschäftsführer der Econis AG. (Foto: Econis)

Dietikon – Die auf Cloud- und Outsourcing-Services sowie IT-Lösungen spezialisierte Econis schafft eine neue Aktionärsstruktur und garantiert durch die Nachfolgeregelung und die solide Kapitalgrundlage die langfristige Ausrichtung des Unternehmens.

Bereits vor eineinhalb Jahren wurde die Geschäftsführung verjüngt. Seit diesem Zeitpunkt führt Toni Fuchs die Geschäftsleitung. Nun erfolgte ein weiterer wichtiger Schritt, indem die Anlagestiftung Renaissance die Mehrheit des Aktienkapitals übernimmt und sich Toni Fuchs am Unternehmen beteiligt. „Es ging nebst einer langfristigen und umsichtigen Nachfolgeregelung auch um die Erfüllung der zukünftigen, anspruchsvollen Kunden- und Mitarbeiterbedürfnisse sowie das Wachstum und die Eigenständigkeit der Econis“ wie Verwaltungsratspräsident Ueli Looser und Hans Blindenbacher, Gründer der Econis. festhalten.

Toni Fuchs, Geschäftsführer, ergänzt «Diese Lösung ermöglicht es uns, die Marktposition des Unternehmens als Schweizer IT-Service Provider zu festigen und weiter auszubauen. Neue Services im Bereich Security und Workplace Management werden dazu ihren Beitrag leisten. Ich bin überzeugt, dass die Unabhängigkeit und die Stabilität der neuen Eigentümer die Kundenerwartungen in die Fortführung der erfolgreichen Geschäftsbeziehungen und die Swissness erfüllen».

Xavier Paternot, der die Anlagestiftung Renaissance im Verwaltungsrat vertritt: «Als Vertreter der in die Anlagestiftung Renaissance investierten Vorsorgeeinrichtungen sind wir glücklich die Nachfolge zu sichern. Econis hat als einer der führenden Schweizer Anbieter von IT-Outsourcing-Services ein bemerkenswertes Dienstleistungsportfolio aufgebaut. Uns gefallen die ausgezeichneten Referenzen und die Dynamik und Erfahrung der Belegschaft. Das Ziel von Renaissance ist es, das Unternehmen bestmöglich zu unterstützen und ihm die Mittel zu geben, um den Kunden weiterhin zuverlässige und innovative Services anbieten zu können».

Hans Blindenbacher übernimmt das Präsidium des Verwaltungsrats und stellt die Kontinuität sowie die strategische Weiterentwicklung der Econis, in Zusammenarbeit mit dem Econis Management, sicher. (Econis/mc)

Econis AG – die Schweizer Outsourcing Dienstleisterin
Das Schweizer Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Econis AG ist spezialisiert auf ICT-Infrastruktur und Services. Mittels IT Outsourcing und Private Cloud Computing stellt Econis für ihre Kunden Infrastruktur, Plattformen und Software dynamisch bereit. Sie bietet Unternehmen jeder Grösse eine hoch flexible, schnelle Unterstützung für die rasch wandelnden Anforderungen und die immer kürzer werdenden Anpassungszyklen. Mit jahrzehntelanger Tätigkeit und schweizweitem Servicenetz garantiert Econis ihren Kunden Swissness rund um die Uhr.

Renaissance – der Partner von innovativen KMU
Als Unternehmen, das sich bei der Finanzierung von schweizerischen KMU bewährt hat, geniesst Renaissance das Vertrauen von 40 Vorsorgeeinrichtungen in der Schweiz. Seit 1997 hat ihr von der Oberaufsichtskommission berufliche Vorsorge (OAK BV) reguliertes Investitionsprogramm zur Finanzierung von über 40 KMU und zur Schaffung von über 3‘000 Arbeitsplätzen beigetragen. Die Anlagestiftung Renaissance wird durch die in Lausanne ansässige Renaissance Management SA verwaltet.

Econis
Renaissance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.