Audienzz: Treffsicher werben ohne Cookies

Audienzz: Treffsicher werben ohne Cookies
(Bild: Adobe Stock 259483881)

Zürich – Digitale Werbung und effektives Targeting beruhte bisher stark auf dem Einsatz von Cookies. Doch neue gesetzliche Rahmenbedingungen im Bezug auf Datenschutz sowie die Ankündigung verschiedener Browser, ab 2023 keine 3rd-Party-Cookies mehr zuzulassen, zwingen Werbetreibende dazu, nach neuen Möglichkeiten der Zielgruppenansprache zu suchen.

Doch wie können KMU ihre potenzielle Kunden, trotz der sich anbahnenden «cookieless future», weiterhin zielgerichtet mit Werbung erreichen?

Contextual Intelligence für eine punktgenau Zielgruppenansprache 

Eine Möglichkeit heisst Contextual Targeting. Kontextuelle Werbung, bei der Anzeigen basierend auf Keywords ausgespielt werden, ist im Online Marketing weitgehend bekannt. Contextual Intelligence geht jedoch einen Schritt weiter: Die Technologie, die dahintersteckt, durchsucht den Inhalt von Websites nicht nur auf einzelne Schlagworte, sondern analysiert auch den Zusammenhang, in dem sie erscheinen. Dadurch kann eine präzisere Einordnung erreicht werden. Dies ermöglicht Werbetreibenden eine punktgenaue Ausspielung ihrer Ads in einem Umfeld, das für ihre Zielgruppe maximale Relevanz besitzt. 

Optimale Werbewirkung, auch ohne Cookies 

Die Vorteile einer kontextuell ausgerichteten Werbestrategie liegen auf der Hand: Indem eine direkte Verbindung zwischen Werbung und Inhalt geschaffen wird, erreichen Werbetreibende Leserinnen und Leser, die eine hohe Affinität zum entsprechenden Thema haben und dadurch besonders empfänglich für die Werbebotschaft sind. Dadurch kann nicht nur das Engagement und die Klick-Rate der User gesteigert werden, sondern auch die Gesamtperformance der Kampagne. Kurz gesagt: Mehr Werbewirkung mit geringerem Streuverlust.

Aber das ist noch nicht alles. Darüber hinaus funktioniert die Technologie gänzlich ohne den Einsatz von Cookies. Je näher also das Ende des cookiebasierten Targetings rückt, desto bedeutsamer wird Contextual Intelligence für das Ausspielen von zielgerichteter Online-Werbekampagnen. 

Selbst entwickelte Crawler-Technologie zum Aufspüren von Keywords 

Der Digital-Advertising-Spezialist audienzz ist Vermarkter eines Portfolios von über 280 Premium Websites und positioniert sich mit einer selbst entwickelten Contextual-Intelligence-Softwarelösung als idealer Partner, um kontextbasierte Werbekampagnen aufzusetzen. Dafür wird mit dem Kunden eine Keyword-Liste definiert und der Themenbereich abgesteckt. Gleichzeitig wird auch eine allgemeine und persönliche Blacklist festgelegt, mit Hilfe derer verhindert werden kann, dass Werbebotschaften in einem potenziell schädlichen Umfeld erscheinen.

Der Crawler durchsucht die redaktionellen Umfelder der Premium Websites dann auf die entsprechenden Keywords und spielt die Ads innert Minuten exakt dort aus, wo zwischen Inhalt und Werbung ein hoher kontextueller Zusammenhang besteht. Die Geschwindigkeit der Contextual-Indexierung bei audienzz hat den Vorteil, dass die Werbung im Umfeld von Artikeln erscheint, die aufgrund ihrer Aktualität eine besondere Relevanz haben und eine entsprechend hohe Anzahl an Impressions generieren. Punktgenaues Targeting wird also auch ohne den Einsatz von Cookies  möglich sein – mit Contextual Intelligence. (audienzz/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.