Auszeichnung für das IKRK und Christophe Darbellays Projekt an der Innovation Challenge

Auszeichnung für das IKRK und Christophe Darbellays Projekt an der Innovation Challenge
Demo-Pitch-Day-Gewinner IKRK und MontagnePro mit der Jury. (Foto: digitalswitzerland)

Zürich – An der digitalswitzerland Innovation Challenge wurden gleich zwei Gewinner gekürt: Das Projekt MontagnePro des ehemaligen CVP-Präsidenten Christophe Darbellay, sowie die Plattform des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), die durch Konflikte getrennte Familien wieder zusammenführt, sind die eindrücklichsten digitalen Ideen. Unter den innovativen Projekten gab es auch eine Weltpremiere: Die Blockchain-Aktien Plattform daura übertrug in einer Live-Demonstration innert 2 Sekunden digitalisierte Aktien sicher von einem Investor auf einen anderen Investor.

Im Kraftwerk in Zürich fand gestern der «Innovation Challenge Demo & Pitch Day» statt. Mehr als 200 hochkarätige Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik folgten der Einladung von digitalswitzerland. Ziel der Wetten ist es, dass branchenübergreifende Teams ehrgeizige, digitale und messbare Lösungen für verschiedene Bereiche wie E-Health, E-Demokratie oder Mobilität entwickeln und umsetzen. Von den insgesamt 22 Wetten stammen 11 aus den vergangenen zwei Jahren und 11 aus 2019. Die vierköpfige Jury tat sich dieses Jahr besonders schwer und ernannte kurzerhand zwei Gewinner des mit 10‘000 Fr. dotierten Preises.

MontagnePro, das Portal für Spezialisten in den Bergen
Sieger der dritten Ausführung der Innovation Challenge ist eine des CVP-Politikers Christophe Darbellay initiierte Wette. Der Preis wurde vom Chef der Dienststelle für Wirtschaft, Tourismus und Innovation des Kantons Wallis (Eric Bianco) entgegengenommen. Es war Darbellay ein Anliegen, die Sicherheit in der Bergwelt mit einer digitalen Lösung markant zu erhöhen: Seine vor einem Jahr aufgestellte Wette bietet Kunden bereits heute mit Hilfe einer Blockchain-Anwendung Echtzeit-Zugang zum Status und den Qualifikationen aller +1‘500 anerkannten Experten wie Bergführer und Skilehrer im Wallis an. Künftig sollen weitere Kantone und Versicherungen die Plattform ergänzen. (Zum Projektbeschrieb)

Neuer Suchdienst soll zerrissene Familien zusammenführen
Über eine Million Familien sind aufgrund von Konflikten getrennt. Eine Analytics-Lösung, die in allen globalen Niederlassungen des IKRK implementiert ist, soll vermisste Angehörige mittels neuartigen Datenanalysen finden, damit sie mit ihren Familien zusammengeführt werden können, wo immer sie sich auch befinden. Dies unter strikter Einhaltung von höchsten Datenschutz-Anforderungen, um den Schutz der Betroffenen zu garantieren. (Zum Projektbeschrieb)

Publikumspreis: Powerhouses – Empowering Digital Talents
In der Schweiz lebende Flüchtlinge sollen in sogenannten Powerhouses an zwei nationalen Standorten umfassend als IT-Talente geschult werden. Die vorhandene Digital-Kompetenz von unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen soll so genutzt und entwickelt werden. Mit dem gestrigen Anlass fiel zeitgleich der Startschuss für die neuen Wetteinsätze, die nächstes Jahr zur Wahl stehen werden. Das Publikum konnte bereits vor Ort seinen persönlichen Favoriten wählen.

Weltpremiere mit daura: Digitale Aktie in Echtzeit übertragen
Die Crypto-Aktien Plattform von daura entwickelt eine Blockchain -Lösung, mit der Schweizer Aktiengesellschaften ihre Aktien tokenisieren sowie das Aktienbuch digital und automatisiert führen können. Während einer Live-Demonstration wurden erstmals Aktien von einem Investor an einen anderen Investor übertragen. Diese Transaktionen fand ohne Intermediär (wie eine Bank) und in Echtzeit statt. (Zum Projektbeschrieb)

Nicolas Bürer, Managing Director von digitalswitzerland, hielt fest: «Der Innovationsspirit und stetige Drang nach Neuem ist ungebrochen hoch. Die dritte Ausgabe der Challenge brachte nicht nur spannende Innovationen hervor, sondern auch unerwartete Kooperationen. Zudem haben die digitalen Lösungen das Potenzial auch auf der globalen Bühne zu bestehen.»

Ivo Furrer, Präsident von digitalswitzerland, ergänzte: «Innovation braucht Querdenker, Neugier und die Fähigkeit, über den Tellerrand zu schauen. Auch Schwarmwissen spielt eine zentrale Rolle für ganzheitliche Lösungen. Die Innovation Challenge schafft es als Ideenschmiede genau diese Komponenten zu vereinen und bietet somit ideale Bedingungen, damit kreative Lösungen ausprobiert und umgesetzt werden können.»

Über digitalswitzerland
digitalswitzerland ist die gemeinsame Initiative von Wirtschaft, öffentlicher Hand und Wissenschaft, welche die Schweiz zum international führenden digitalen Innovationsstandort gestalten will. Dabei ist digitalswitzerland bereits auf verschiedensten Feldern aktiv, wie Wissenstransfer, Bildung, Start-up-Ökosysteme und politische Rahmenbedingungen. Dem Verein gehören mehr als 150 der renommiertesten Unternehmen und Organisationen sowie innovative Standorte der ganzen Schweiz an. Die Initiative wurde 2015 ins Leben gerufen.

Innovation Challenge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.